• Babelsberg: Betrunkene Radfahrerin schlägt Ärztin nach Unfall

Polizeibericht für Potsdam : Radfahrerin schlägt Ärztin nach Unfall

Am Kreisverkehr am Lutherplatz rutschte eine Radfahrerin unter einen Pkw. Dabei wurde sie verletzt, humpelte jedoch davon. Eine Ärztin fand sie wenig später - und bekam einen Schlag ins Gesicht.

Symbolbild
SymbolbildFoto: Hannibal dpa

Potsdam - Am Donnerstagnachmittag war eine junge Frau mit ihrem Fahrrad auf der Großbeerenstraße unterwegs - entgegen der Fahrtrichtung. Sie fuhr in den Kreisverkehr am Lutherplatz. Ebenfalls verkehrt herum.

Eine Autofahrerin, die den Kreisverkehr regelkonform befuhr, wollte im gleichen Moment den selbigen verlassen und auf die Großbeerenstraße einbiegen. Als sie die Radfahrerin bemerkte, trat sie voll auf die Bremse. Die 31-Jährige versuchte ebenfalls einer Kollision zu entgehen und riss den Lenker herum. Das Manöver misslang. Die Frau stürzte und rutschte mit ihrem Fahrrad unter den Pkw.

Doch plötzlich rappelte sich die Radfahrerin auf und humpelte davon. Mühsam machte sie sich über die Friedrich-Engels-Straße auf den Weg in Richtung Neuendorfer Anger.

Notärztin suchte die verletzte Radfahrerin

Kurze Zeit später trafen Polizisten und Rettungskräfte am Unfallort ein. Eine Notärztin machte sich auf die Spur der verletzten Radfahrerin. Im Neuendorfer Anger traf sie die 31-Jährige an. Die wollte sich aber nicht helfen lassen, wurde aggressiv und schlug der Notärztin ins Gesicht.

Polizisten kümmerten sich schließlich um die alkoholisierte Frau und befragten sie zum Unfallhergang. Dabei machte sie "einen verwirrten und aggressiven Eindruck".