• Potsdam: Mutmaßlicher Exhibitionist in Waldstadt II gestellt

Polizeibericht für Potsdam : Mutmaßlicher Exhibitionist in Waldstadt II gestellt

Eine Frau soll im Caputher Heuweg belästigt worden sein. Sie rief die Polizei, die nahm den Mann mit auf die Wache.

Foto: Sebastian Gabsch/PNN

Potsdam - Die Polizei hat am Donnerstagmittag einen mutmaßlichen Exhibitionisten in der Waldstadt II gestellt. Dieser soll im Caputher Heuweg an seinem Geschlechtsteil manipuliert haben, als eine Frau an ihm vorbeigelaufen ist. Die herbeigerufenen Polizisten nahmen den 33-jährigen Afghanen mit zur Polizeiwache. Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahme wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt. Jetzt ermittelt die Polizei wegen exhibitionistischer Handlungen gegen den Mann.

Ebenfalls am Caputher Heuweg wollen zwei Mädchen vor anderthalb Monaten einen vermummten Mann beobachtet haben, der mit einem um Hilfe schreienden Mädchen im Gebüsch war. Als der Mann einen Moment unaufmerksam war, soll dieses Mädchen weggerannt sein und der Mann die zuschauenden Mädchen bis an die Haustür verfolgt haben. An dieser soll der Unbekannte dann gerüttelt und versucht haben, anderweitig einen Zugang zum Haus zu finden. Ob es einen Zusammenhang zwischen beiden Tat gibt, ist derzeit völlig unklar. Wie immer werde das aber geprüft, sagte eine Polizeisprecherin auf PNN-Anfrage.