• Polizeibericht für Potsdam: Mann wollte sturzbetrunken auf die Nutheschnellstraße

Polizeibericht für Potsdam : Mann wollte sturzbetrunken auf die Nutheschnellstraße

Sturzbetrunken ist ein Mann am Dienstagnachmittag durch Potsdam gefahren. Vor der Auffahrt zur Schnellstraße fuhr er gegen eine Laterne - was womöglich Schlimmeres verhinderte.

Der Mann wollte auf die Nutheschnellstraße fahren - hier ein Bild vom April 2018.
Der Mann wollte auf die Nutheschnellstraße fahren - hier ein Bild vom April 2018.Foto: Andreas Klaer/PNN

Potsdam - Auf einer Auffahrt zur Nuthestraße ist am Dienstagnachmittag gegen 15.20 Uhr ein PKW der Marke Seat von der Fahrbahn abgekommen und mit einer Laterne kollidiert. Anschließend rutschte das Fahrzeug in einen Graben. Der 57-jährige Fahrzeugführer war mit seinem Fahrzeug über den Horstweg auf die Nuthestraße in Richtung Teltow aufgefahren und war dann im Kurvenbereich von der Straße abgekommen. 

Ein Alkoholtest ergab, dass der Fahrer mit 2,40 Promille am Straßenverkehr teilgenommen hatte. Er musste mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Sein Führerschein wurde von der Polizei sichergestellt. Nun muss er sich wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.