• Polizeibericht für Potsdam: Leichnam aus der Havel vermutlich 22-jähriger Vermisster
Update

Polizeibericht für Potsdam : Leichnam aus der Havel vermutlich 22-jähriger Vermisster

Der seit Freitag vermisste 22-Jährige ist vermutlich tot. Die Polizei hat am Dienstag eine Leiche aus der Havel geborgen. 

Die DRK Wasserwacht Potsdam.
Die DRK Wasserwacht Potsdam.Achrivfoto: Manfred Thomas

Potsdam - 

Der seit einigen Tagen vermisste 22-jährige Potsdamer ist offenbar tot. Denn nach einem Zeugenhinweis hat die Polizei am Dienstagmorgen an der Wohnanlage Havelwelle eine Wasserleiche geborgen. „Ein Notarzt konnte nur noch den Tod des bislang unbekannten Mannes feststellen“, teilte die Polizei mit. Und: „Hinweise auf das Einwirken Dritter liegen derzeit nicht vor.“ Aussehen und Fundort des Toten legten nahe, dass es sich dabei um den Vermissten handelt. Passanten entdeckten den leblosen Körper am Dienstagmorgen. Wer der Tote ist und woran er gestorben ist, müsse noch abschließend festgestellt werden, sagte der Sprecher. 

Seit Freitagvormittag hatte die Polizei einen 22-jährigen gesucht, am Havelufer waren etwa sein Handy und Badelatschen gefunden worden. (mit Sylvia Lundschien, dpa)