• Potsdam: Junge Frau an Straßenbahn-Haltestelle überfallen

Polizeibericht für Potsdam : Junge Frau an Tram-Haltestelle überfallen

Schwerer Raub an einer Straßenbahn-Haltestelle in Potsdam. Eine junge Frau wurde überfallen. Wenig später will eine Bekannte die Täter in einer Straßenbahn erkannt haben.

Eine junge Frau wurde am Montagabend in Potsdam an einer Straßenbahnhaltestelle überfallen.
Eine junge Frau wurde am Montagabend in Potsdam an einer Straßenbahnhaltestelle überfallen.Foto Manfred Thomas (Symbolfoto)

Potsdam - Um kurz nach 21 Uhr stieg am Montagabend eine junge Frau an der Haltestelle Kahleberg aus der Straßenbahn. Ein junger Mann trat an sie heran und bat um eine Zigarette. Die 21-Jährige verneinte, aber der Unbekannte machte keinen Anstalten sich zu entfernen. Plötzlich griff er nach der Handtasche der Frau. Der Mann versuchte, die Tasche zu entreißen. Doch die Frau wehrte sich und hielt ihre Tasche fest.

Es kam zur Rangelei, die Frau stürzte. Mehrmals trat der Mann auf die am Boden liegende Frau ein, dann riss er die Tasche an sich und lief über die Straßenseite. Die junge Frau konnte beobachten, wie er dort von einem zweiten Mann in Empfang genommen wurde. Zu zweit verschwanden die beiden unbekannten Männer in einem Waldstück. Eine Verfolgung war zwecklos.

Schließlich kam ein Passant auf sie zu. Zusammen riefen sie die Polizei.

Die Beamten leiteten sofort eine Fahndung nach den beiden Tätern ein, hatten jedoch zunächst keinen Erfolg. Die Kriminalpolizei übernahm.

Knapp zwei Stunden später, gegen 23 Uhr, meldete sich eine Bekannte des Opfers bei der Polizei. Sie hatte von dem Überfall gehört und sogar eine Beschreibung der beiden Täter erhalten. Jetzt, so die Dame zu den Polizisten, habe sie die beiden mutmaßlichen Täter in einer Straßenbahn gesehen.

Sofort machten sich Polizisten auf den Weg. Noch vor dem Hauptbahnhof wurde die Straßenbahn gestoppt und die beiden Verdächtigen vorläufig festgenommen.

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, müssen nun die kommenden Ermittlungen zeigen, "inwieweit die beiden Männer in die Tat involviert waren".

Die Polizei sucht Zeugen

Täter 1 (aktiv handelnd)
-    leicht klobige Nase
-    etwa 170cm groß
-    relativ dünn, normale Figur,
-    trug ein Base Cap,
-    trug dunkle Kleidung
-    nach Aussage der Geschädigten sah der Tatverdächtige eher südländisch aus
-    sprach fast fehlerfrei deutsch, leichter Akzent

Täter 2 (nicht aktiv handelnd)
-    trug helle Kleidung,
-    helle Jeans
-    die Person war ca. einen Kopf größer als der handelnde Täter,
-    mitteleuropäisches Aussehen

Die Kriminalpolizei sucht weitere Zeugen der Raubstraftat. Wer hat am Montag, 7. Januar 2019 , am Abend gegen 21:10 Uhr die oben geschilderte Tat beobachtet und kann weitere Angaben zum Tathergang und der Identität der Täter machen.

Zeugen wenden sich bitte an die Polizeiinspektion Potsdam unter der Rufnummer: 0331 5508 0 oder jeden anderen Polizeidienststelle des Landes Brandenburg. Alternativ kann auch das Hinweisformular unter www.polizei.brandenburg.de genutzt werden.