• Polizeibericht für Potsdam: Jugendliche nach K.O.-Tropfen in Notaufnahme

Polizeibericht für Potsdam : Jugendliche nach K.O.-Tropfen in Notaufnahme

Zwei 17-Jährige haben in der Nacht zu Samstag mit K.O.-Tropfen als Partydroge experimentiert. Beide landeten in der Notaufnahme.

Die Polizei rückte Samstagnacht nach Golm aus.
Die Polizei rückte Samstagnacht nach Golm aus.Foto: Sebastian Gabsch PNN

Potsdam - Zwei 17-Jährige haben in der Nacht zu Samstag in Golm K.O.-Tropfen genommen, offenbar als Partydroge, und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Das teilte die Polizei am Sonntag mit. Am frühen Samstagmorgen wurde einer der beiden stark benommen neben seinem Fahrrad in der Brandenburger Straße in der Innenstadt gefunden. Der Jugendliche war nicht ansprechbar und wurde von Rettungskräften in die Kindernotaufnahme des Bergmann-Klinikums gebracht. 

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem neuen Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]

Zunächst gingen die Sanitäter davon aus, dass er zuviel Alkohol getrunken hatte. Doch wenig später wurde bekannt, dass ein weiterer 17-Jähriger zu Hause ebenfalls in besorgniserregenden gesundheitlichen Zustand befand. Auch er wurde in die Notaufnahme gebracht. Beide jungen Männer waren nicht ansprechbar und stark gesundheitsgefährdet.

Unsachgemäß dosiert

Ermittlungen ergaben, dass die beiden 17-Jährigen sich bei einem Freund getroffen hatten, und dort gemeinsam eine Partydroge konsumiert haben. Nach Angaben der Polizei war diese offenbar unsachgemäß dosiert. Es handelte sich demnach um sogenannte K.O.-Tropfen, die Glücksgefühle und eine aufputschende Wirkung herbeiführen sollen. Wie die Polizei schreibt, könne das Mittel jedoch schnell betäubend wirken und auch zu einem lebensbedrohlichen Zustand führen.

Beide Jugendlichen sind mittlerweile wieder ansprechbar, aber zur weiteren Beobachtung noch im Klinikum. Die Substanz wurde bei einem weiteren 17-jährigen Potsdamer gefunden und sichergestellt. Es wurden Strafanzeigen wegen gefährlicher Körperverletzung und Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz gestellt.

Die aktuelle PNN-App

Alle aktuellen Entwicklungen zur Coronakrise live auf am Smartphone. Jetzt die runderneuerte PNN App (inklusive E-Paper) für Apple-Geräte oder für Android-Geräte herunterladen.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.