• Polizeibericht für Potsdam: Flinke Füße gegen träge Schläge

Polizeibericht für Potsdam : Flinke Füße gegen träge Schläge

In der Nacht von Samstag auf Sonntag kam es vor einem Lokal in Potsdam zu einem Streit, der vermutlich nur deswegen nicht blutig endete, weil ein junger Mann zu flink für die Angreifer war.

Symboldbild
SymboldbildFoto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Potsdam - In der Nacht von Samstag auf Sonntag kam es vor einer Lokalität auf der Friedrich-Ebert-Straße zu einer Auseinandersetzung.

Grund für den Streit sei gewesen, dass ein 23-Jähriger um kurz vor 3 Uhr beobachtet hatte, wie ein Gleichaltriger "in der Öffentlichkeit seine Notdurft" verrichtete, so die Polizei am Montag.

Darauf angesprochen, zeigte sich der Ertappte wenig einsichtig. Zusammen mit zwei Begleitern ging er auf den 23-Jährigen zu und beschimpfte ihn. Es kam zum Streit. Dieser schaukelte hoch und schließlich versuchten die drei alkoholisierten Angreifer den 23-Jährigen zu schlagen. Erfolglos. Der junge Mann konnte den Schlägen ausweichen.

Kurze Zeit später war die Polizei vor Ort. Die Beamten nahmen eine Anzeige wegen versuchter Körperverletzung auf. Zudem erhielten die drei einen Platzverweis, den sie auch umgehend befolgten.