• Polizeibericht für Potsdam: Eine Räuberpistole der plumpen Art

Polizeibericht für Potsdam : Eine Räuberpistole der plumpen Art

Ein Betrüger ist am Donnerstag mit einer arg an den Haaren herbeigezogenen Geschichte gescheitert. Drei Mal.

Symbolbild
SymbolbildFoto: Julian Stratenschulte/dpa

Potsdam - Am Donnerstag wurden drei Babelsberger von einem vermeintlichen Kriminalbeamten angerufen, der ihnen jeweils mitteilte, dass angeblich Verbrecher aus dem Gefängnis ausgebrochen sind. Gefahr sei im Vollzug, die Wertgegenstände oder Bargeld bedroht, so der Anrufer. Da helfe nur eins: Türen und Fenster geschlossen halten. Die Kriminalpolizei, also er, werde sich später nochmal melden.

Die Geschichte war offenbar ein so hanebüchener Unsinn, dass keiner der Angerufenen auf den Trick hereinfiel. Der unbekannte Anrufer sah daher von dem angekündigten Rückruf ab.

Gegen den Mann ermittelt wird dennoch. Es handelt sich um "Vorbereitungshandlungen zu Straftaten", teilte die Polizei mit. Es wurden "Strafanzeigen wegen versuchten Betruges aufgenommen".