• Park Sanssouci: Es gibt noch reichlich Karten für die Schlössernacht

Park Sanssouci : Es gibt noch reichlich Karten für die Schlössernacht

Mitte August wird wieder die Schlössernacht zelebriert. An zwei Tagen wird der Park Sanssouci illuminiert und es wird diverse Attraktionen geben. Ausverkauft ist das Erlebnis aber noch lange nicht.

Spektakel. Vor der Orangerie finden wieder Lichtshows statt.
Spektakel. Vor der Orangerie finden wieder Lichtshows statt.Foto: Paul Zinken/dpa

Potsdam - „Una Notte Italiana“: Passend zum italienischen Sommer umweht in diesem Jahr auch die Schlössernacht im Park Sanssouci mediterrane Aura. Rund 24.000 Karten für das Barockspektakel am 16. und 17. August seien inzwischen verkauft, sagte eine Sprecherin der beauftragten Agentur Redcarpet-PR am Dienstag auf PNN-Anfrage. Inzwischen habe sich herumgesprochen, dass die Schlössernacht an zwei Abenden stattfinde, daher sei auch der Vorverkauf für den Freitagabend besser gelaufen als im Vorjahr, so die Sprecherin. Noch sind allerdings reichlich Karten erhältlich, denn das Kontingent beläuft sich auf 20.000 Tickets pro Abend. Im vergangenen Jahr waren insgesamt 35.000 Besucher zur Schlössernacht gekommen. Für dieses Jahr hoffen die Veranstalter auf noch mehr Zulauf.

Zu den Höhepunkten der diesjährigen Veranstaltung gehört unter anderem eine original venezianische Gondel, die auf dem Maschinenteich schwimmt und den Besuchern mediterrane Atmosphäre vermitteln soll. Musikalisch sollen unter anderem das Trio Rosjano, die PopaRaff Band und Stephan Keane für italienische Stimmung sorgen. Neu in diesem Jahr ist die sogenannte Nachtlichtroute, die zu allen Programmhöhepunkten führt, die nach Einbruch der Dunkelheit besonders zur Geltung kommen. Zudem finden in der westlichen Pflanzenhalle des Orangerieschlosses Lesungen mit prominenten Schauspielern statt, darunter Andrea Sawatzki, Christian Berkel und Katharina Thalbach. Auch in diesem Jahr findet wieder zwei Mal pro Abend – jeweils um 22 Uhr und um Mitternacht – ein großes Lichtspektakel statt. Schauplatz der „Hommage an das Licht“ sind ebenfalls die Jubiläumsterrassen vor dem Orangerieschloss.

Wer Hunger hat, kann sich an einem der rund 90 Cateringstände versorgen – oder den Show-Pizzabäckern am Sizilianischen Garten und unterhalb der Römischen Bäder zusehen, die auch Verkostungen anbieten. Tickets für den Freitagabend kosten 39 Euro, ermäßigt 29,95 Euro. Am Samstag ist es mit 44 Euro, ermäßigt 34 Euro, etwas teurer. Karten können online oder an allen bekannten Theaterkassen erworben werden.