• ÖPNV in Potsdam: CDU fordert Kombiticket für Sportveranstaltungen

ÖPNV in Potsdam : CDU fordert Kombiticket für Sportveranstaltungen

Mit der Eintrittskarte den ÖPNV nutzen: So möchte die Potsdamer CDU-Fraktion Sportbegeisterte zu Klimaschützern machen.

Sandra Calvez
Foto: Sebastian Gabsch

Potsdam - Wenn es nach der CDU-Fraktion in der Stadtverordnetenversammlung geht, könnten Sportfans künftig mit ihren Eintrittskarten auch den öffentlichen Nahverkehr nutzen. In der ersten Sitzung nach der Sommerpause am Mittwoch will die CDU dazu einen Prüfauftrag beschließen lassen. Demnach soll untersucht werden, ob die Kosten für die ÖPNV-Fahrten für „Dauerkartenbesitzer von Potsdamer Sportvereinen (Erstligavereine und publikumswirksamer Ligabetrieb) durch die Landeshauptstadt Potsdam als Beitrag zum Klimaschutz übernommen werden können“.

Vereine konnten sich die Kosten nicht leisten

Die Sportveranstaltungen Potsdamer Sportvereine seien gut besucht, heißt es weiter, doch viele Gäste kämen nicht mit Tram oder Bus zu den Spielen. Verschiedene Vereine hätten bereits Kombiticket-Modelle erprobt oder genutzt, „konnten sich die laufenden Kosten jedoch nicht leisten“, so die Erklärung. Das könne auch zur Steigerung der Attraktivität der sportlichen Veranstaltungen beitragen. Bis Dezember soll laut Antrag ein Prüfergebnis vorliegen.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.