• Nulldrei empfängt Lok Leipzig: Polizeieinsatz am Freitag rund ums Karl-Liebknecht-Stadion

Nulldrei empfängt Lok Leipzig : Polizeieinsatz am Freitag rund ums Karl-Liebknecht-Stadion

Am Freitagabend erwartet der SV Babelsberg im Karl-Liebknecht-Stadion in Babelsberg Lok Leipzig zum ersten Heimspiel in diesem Jahr - unter Flutlicht. Die Polizei rechnet mit vielen Fans und einigen Verkehrsbeeinträchtigungen.

Am Freitagabend steigt das erste Heimspiel des SV Babelsberg 03 in diesem Jahr im Karl-Liebknecht-Stadion in Babelsberg. Zu Gast ist Lok Leipzig. Anstoss um 19 Uhr.
Am Freitagabend steigt das erste Heimspiel des SV Babelsberg 03 in diesem Jahr im Karl-Liebknecht-Stadion in Babelsberg. Zu Gast...Foto: Tobias Gutsche

Potsdam - Der SV Babelsberg 03 empfängt am Freitagabend um 19 Uhr Lok Leipzig zum ersten Heimspiel in diesem Jahr im Karl-Liebknecht-Stadion in Babelsberg. Die Polizei rechnet mit vielen Zuschauern. Zwischen 16 Uhr und 21 Uhr wird es daher im Bereich der Südlichen Innenstadt sowie Babelsberg Nord voraussichtlich zu Verkehrsbeeinträchtigungen kommen. Insbesondere der Individualverkehr, aber auch der öffentliche Personennahverkehr wird betroffen sein, prognostiziert die Polizei.

Ab 16 Uhr wird die Straße Allee nach Glienicke, ab der Einmündung Grenzstraße bis An der Sternwarte für den Fahrzeugverkehr bis einige Zeit nach Spielende zeitweise voll gesperrt. Die Polizei rät eindringlich zur Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Wer dennoch mit dem Auto zum Spiel fährt, sollte die bestehenden Park- und Halteverbote "sowie die Weisungen der Polizisten an den Absperrungen" beachten, heißt es in einer Mitteilung der Polizei.

Vor etwas mehr als fünf Jahren war es zu heftigen Auseinandersetzungen zwischen Fans von Leipzig und Babelsberg gekommen. In den vergangenen Jahren blieb es aber zumeist friedlich. So soll es auch am Freitagabend bleiben. „Die Zusammenarbeit zwischen den Verantwortlichen beim SV Babelsberg und der Polizei verlief in der Vergangenheit gut und soll in gleicher Art und Weise auch bei der Begegnung am Freitag fortgesetzt werden. Wir werden alles dafür tun, dass trotz Emotionen auf dem Platz, die Lage ums Stadion ruhig bleibt.“ so der Leiter der Polizeidirektion West, Peter Meyritz.

SVB erkämpfte Punkt in Unterzahl

Die Winterpause des SV Babelsberg 03 hatte sich unfreiwillig verlängert. Das für den 9. Februar angesetzte erste Regionalliga-Spiel des Jahres 2019 gegen den Berliner AK wurde abgesagt. Grund: Der Platz im Babelsberger Karl-Liebknecht-Stadion war witterungsbedingt nicht bespielbar.

In der vergangenen Woche dann der Auftakt in diesem Jahr - und Nulldrei erlebte eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Am Ende hieß es im Regionalligaduell bei Budissa Bautzen 2:2 (0:0). Ab der 14. Minute spielte der SVB in Unterzahl, nachdem Fabrice Montcheu die Rote Karte wegen groben Foulspiels gesehen hatte. Auf den Bautzener Führungstreffer (51./Tony Schmidt) antworteten die Nulldreier mit einem Tor-Doppelschlag durch Sven Reimann (60.) und Manuel Hoffmann (63.). Aber Denny Krahl (84.) sorgte noch für den Ausgleich.

Der SV Babelsberg 03 steht mit 28 Punkten zurzeit auf dem 6. Platz in der Regionalliga Nordost - einen Platz vor Leipzig (27 Punkte).

Autor