• Neues Geschäft in der Wilhelmgalerie: PNN-Shop ab sofort bei „Brandenburgs Beste“

Neues Geschäft in der Wilhelmgalerie : PNN-Shop ab sofort bei „Brandenburgs Beste“

Ein neues Geschäft in der Wilhelmgalerie bietet alles, was die Region Gutes zu bieten hat. Am Donnerstag wird Eröffnung gefeiert.

Stöbern, Netzwerken, Kaufen: Der Laden soll auch Treffpunkt sein.
Stöbern, Netzwerken, Kaufen: Der Laden soll auch Treffpunkt sein.Foto: Andreas Klaer/PNN

„Brandenburgs Beste“ – der Name ist Programm: In dem neuen Geschäft in der Wilhelmgalerie wird verkauft, was die Mark Schönes, Gutes und Leckeres zu bieten hat. Am Donnerstag wird die offizielle Eröffnung gefeiert – mit kleiner Verkostung, Kaffee und Keksen. Manufakturen und kleinere Unternehmen stellen sich vor und die Gäste bekommen die Gelegenheit, regionale Produkte kennenzulernen und zu probieren.

„Wir bieten Brandenburger Unternehmen an, sich über ,Brandenburgs Beste’ zu präsentieren“, sagt Geschäftsleiterin Katja Goericke. Der Laden soll aber auch ein Ort für die Unternehmer sein, um zu netzwerken und sich auszutauschen. Partner bei „Brandenburgs Beste“ sind die Potsdamer Neueste Nachrichten (PNN), die mit ihren Angeboten und Produkten für Leserinnen und Leser und alle Kunden nunmehr in dem Lokal mit Eingang in der Charlottenstraße 40 zu erreichen sind, nicht mehr in den Verlagsräumen ebenfalls in der Wilhelmgalerie.

Die PNN bieten Zeitschriften, Bücher und Tickets an

Bereits einige Tage sind alle Produkte des PNN-Shops bei „Brandenburgs Beste“ erhältlich: Die Vielfalt der Tagesspiegel-Magazine wie „Brandenburg“, „Radfahren“ oder „Gesundheit“, aber auch Bücher über Potsdam wie der zweiteilige Band „Glaube in Potsdam“ – ein gemeinsames Buchprojekt von Universität Potsdam und PNN – sowie DVDs beispielsweise über die Geschichte der Sacrower Heilandskirche oder historische Filmschätze.

Ein besonders gefragter Service ist der Ticketverkauf: Im PNN-Shop können Theater- und Konzertkarten für Veranstaltungen in Potsdam und weit über die Region erworben werden, sagt PNN-Mitarbeiterin Katja Ramminger. Ob die Musikfestspiele in Sanssouci oder die Opernfestspiele in der italienischen Arena di Verona – die Mitarbeiterinnen bieten persönliche Beratung und freundlichen Service.

Natürlich wird ebenso kompetent zu PNN-Abonnements beraten, ob gedruckt oder im E-Paper, mit speziellen Angeboten oder bei Nachfragen zum bestehenden Abonnement. Auch für die Aufgabe von PNN-Kleinanzeigen stehen die Mitarbeiterinnen zur Verfügung. Mit dem Umzug in den neuen Laden möchten die PNN mit ihren Angeboten für die Kunden wieder sichtbarer und leichter erreichbar werden.

Neben den PNN-Angeboten und -Produkten finden sich bei „Brandenburgs Beste“ zahlreiche weitere Produkte: regionaler Honig und Marmelade, Kekse und Apfel-Chutney – vieles davon mit Bio-Zertifikat – aber auch Grünpflanzen, Bilder, Tassen sowie Stift- und Schmucktaschen aus Leder. Vertreten ist dort auch der Museumsshop der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten (SPSG) mit einigen Souvenirs wie Tassen, Stoffbeuteln und Weinen. Beliebt seien zudem die historischen Postkarten. In einem Regal bietet die Buchhandlung Wist, deren Geschäft sich in der Dortustraße befindet, Bücher mit besonderer Empfehlung an. Immer wieder werde es neue Produkte geben, das Sortiment wechseln, sagt Katja Goericke. Die Mindestlaufzeit für Kooperationen betrage drei Monate – sie könnten aber auch gut und gerne mehrere Jahre dauern. Derzeit gebe es noch wenige freie Regalflächen. Dabei geht es der Geschäftsleiterin jedoch nicht ausschließlich um den Verkauf. In der Mitte der Ladenfläche stehen ein Tisch und Sesseln, Kunden können dort einen Moment verweilen oder einfach stöbern. Dazu gibt es frischen Tee oder Kaffee. Die gemütliche Atmosphäre möchte sie künftig auch für Veranstaltungen nutzen. „Dafür bietet sich der Laden an“, sagt Goericke. Geplant seien Lesungen oder Seminare zum Thema Grünpflanzenpflege.

„Brandenburgs Beste“, Charlottenstraße 40. Die Eröffnung wird am Donnerstag von 10 bis 17 Uhr gefeiert. Geöffnet ist montags bis freitags von 10 bis 17 Uhr.