• Nachrichten für Potsdam: Polizeibekannter Taschendieb versuchte Potsdamer zu bestehlen

Nachrichten für Potsdam : Polizeibekannter Taschendieb versuchte Potsdamer zu bestehlen

Polizeibekannter Taschendieb versuchte Potsdamer zu bestehlen

Berlin/Potsdam - Zivilfahnder der Bundespolizei haben in einer Berliner S-Bahn einen mutmaßlichen Taschendieb festgenommen. Wie die Polizei am Montag berichtete, hatte der 22-Jährige zuvor versucht, einen schlafenden Potsdamer zu bestehlen. Demnach fiel der Beschuldigte den Zivilfahndern am Sonntagmorgen gegen 5.40 Uhr in der Bahn der Linie S7 auf, als er sich neben den schlafenden Fahrgast setzte. Er versuchte, dem 27-jährigen Potsdamer die Geldbörse zu stehlen. Als sein Opfer aufwachte, wollte der 22-Jährige aus der Bahn flüchten. Dabei nahmen ihn die Bundespolizisten fest. Schon vor knapp zwei Wochen war er von Polizisten bei einem versuchten Taschendiebstahl erwischt worden. dpa

Ausschreibungen für neue Schule

Bornstedter Feld - Für die neue Schule nebst Hort und Sporthalle an der Graf- von-Schwerin-/Fritz-von-der-Lancken- Straße hat die Stadt erste Ausschreibungen beendet. Unter anderem bekam das Potsdamer Unternehmen Elt-Ing GmbH den Zuschlag für die Elektroplanung. Das geht aus dem Amtsblatt der EU hervor. Insgesamt geht es um Planungen für 5500 Quadratmeter Nutzflächen, davon 3000 Quadratmeter für den Schulneubau und 1300 Quadratmeter für das Hortgebäude. Die dreizügige Grundschule soll im September 2019 öffnen. Schon jetzt gibt es eine zweizügige Grundschule als Provisorium in Containerbauweise an der Esplanade. Die Gesamtkosten betragen wie berichtet rund 24 Millionen Euro. HK

Rathaus hat Schließtag

Wegen einer Mitarbeiterversammlung sind fast alle Dienstleistungsbehörden im Stadthaus am Freitag geschlossen. Das betreffe unter anderem den Bürgerservice, das Standesamt, die Zulassungsstelle und die Ausländerbehörde, teilte das Rathaus mit. Auch das Naturkundemuseum ist am Freitag zu, die Stadt- und Landesbibliothek öffnet erst um 13 Uhr. PNN