• Nach Hackerangriff auf Potsdamer Rathaus: Online-Dienste sind wieder möglich

Nach Cyber-Attacke : Stadt bietet Online-Dienste wieder an

Nach dem Hacker-Angriff auf das Potsdamer Rathaus werden Online-Dienste ab sofort wieder angeboten. Durch die Corona-Pandemie hatte es Verzögerungen bei der Wiederherstellung gegeben.  

Das Rathaus geht wieder online.
Das Rathaus geht wieder online.Foto: Sebastian Gollnow(dpa)

Potsdam - Die Stadt Potsdam bietet wieder Online-Dienste an. Das teilte das Rathaus am Freitag mit. Ab sofort sei es für Potsdamer die Online-Terminvergabe wieder möglich, außerdem werden die Bankbriefauskunft, die Melderegisterauskunft, der Erhalt von Wunschkennzeichen, und die Statusabfrage Reisepass und Personalausweis wieder online angeboten.

 

Corona verzögerte Arbeiten

Nach der Cyber-Attacke auf das Rathaus im Januar mussten wie berichtet, die Online-Dienste abgeschaltet werden. Eigentlich sollten die Dienste im März wieder in Betrieb gehen, dann hab es aufgrund der Corona-Pandemie Verzögerungen, weil man erforderliche Dienstleister nicht hinzuziehen konnte, heißt es in der Pressemitteilung der Stadt. "Ein Zugriff auf die entsprechenden Systeme von außen war nicht möglich", heißt es weiter. Die Arbeiten seien nun in den vergangenen zwei Wochen abgeschlossen worden. 

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.