• Lockerungen zu Pfingsten: Villa Kellermann bringt „alles auf Hochglanz“

Lockerungen zu Pfingsten : Villa Kellermann bringt „alles auf Hochglanz“

Nach langer Pause können Museen und Gastronomie in Brandenburg wieder Gäste empfangen. Aber nicht alle Betriebe sind schon bereit für eine Öffnung.

Anna Kristina Bückmann
Die Villa Kellermann gehört TV-Moderator Günther Jauch.
Die Villa Kellermann gehört TV-Moderator Günther Jauch.Foto: Andreas Klaer

Potsdam - In Brandenburg freuen sich viele Gastronomen und Museen auf die Wiederöffnung in fast allen Kommunen und kreisfreien Städten zu Pfingsten - aber der Start ist mit viel Arbeit verbunden. „Es ist eine Herausforderung“, sagte Carsten Schmitt, Geschäftsführer bei der Weißen Flotte Gastronomie in Potsdam. Die Kontrolle der Gäste am Eingang, ob geimpft, genesen oder mit gültigem Test, das müssten die Mitarbeitenden zusätzlich erledigen.

In Notfällen werden Tests vor Ort angeboten. Schmitt bittet Gäste aber, sich möglichst vor dem Besuch an einer der vielen kostenlosen Teststellen im Land auf das Coronavirus testen zu lassen. „Wir können nicht Hunderte Tests anbieten“, sagte er. „Aber es ist ein Stück Euphorie, das wir alle brauchen.“

Bei einem stabilen Wert unter 100 ist der Besuch von Gaststätten im Freien mit negativem Test (24 Stunden alt) und Termin, von Konzerten und Theatern draußen mit bis zu 100 Leuten sowie das Übernachten in Ferienwohnungen, auf Campingplätzen und Charterbooten ab diesem Freitag (21. Mai) möglich. Allerdings muss die 100er Marke an fünf aufeinander folgenden Werktagen plus zwei Übergangstagen unterschritten sein, damit Lockerungen in Kraft treten können. Das ist bis auf wenige Ausnahmen in allen Kommunen der Fall. Zahlreiche Teststationen sind auch an Pfingsten geöffnet. Landesweit gibt es mehr als 510 Teststellen.

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem neuen Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]

Probe kochen, Waren bestellen

Die Villa Kellermann in Potsdam bringt „alles auf Hochglanz“. Wie überall müssen auch in dem Restaurant am Heiligen See Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden; ausschließlich Terrassen dürfen öffnen, Tische stehen mit 1,50 Meter Abstand, Gäste und Personal müssen Masken tragen. Vor der Öffnung war das Haus damit beschäftigt, die Mitarbeiter aus der Kurzarbeit zu holen, die neue Speisekarte einmal Probe zu kochen und Ware zu bestellen und die Lager wieder aufzufüllen. „Wir freuen uns einfach nur, endlich wieder einen Schritt in Richtung Normalität zu unternehmen und endlich wieder Gäste begrüßen zu dürfen. Alles andere wird sich finden“, hieß es.

Am Freitag wollen die Gastronomen die große Außenterrasse des Restaurants „Park-Café & Theater am See“ in Bad Saarow (Oder-Spree) öffnen. Tische und zwei Pagoden in Vorbereitung auf schlechteres Wetter müssen noch aufgestellt werden. „Wir sind so froh, dass es wieder los geht, der Sommer muss für die Gastronomie wieder offen sein“, findet Event-Manager Heiko Elgner. Tests könnten Besucher gleich in Bad Saarow machen. Drei Teststationen seien aufgebaut, darunter am Bahnhof, berichtete Elgner.

Bei der Touristinformation in Burg im Spreewald klingeln die Telefone seit Tagen ununterbrochen. Wegen der sinkenden Sieben-Tage-Inzidenz dürfen ab 21. Mai wieder Gäste beherbergt werden, auch Außengastronomie und Kahnfahrten sind wieder erlaubt. Die häufigste Frage der Gäste an den Telefonen sei die nach den Testmöglichkeiten, berichtete Mitarbeiterin Nicole Schlenger. Im Kurort Burg sowie im Nachbarort Werben seien derzeit sechs Testzentren geöffnet. Für das Pfingstwochenende werde ein Testzentrum auf dem Burger Festplatz eingerichtet - ohne Terminvereinbarung.

Filmmuseum Potsdam öffnet am Dienstag

Wegen des großen Aufwands und der Unsicherheit, wie lange die Lockerungen gelten, sind nicht alle Betriebe bereit, zu öffnen. „Das ganze Drumherum, das ist einfach zu teuer“, sagte Diana Pamp vom Restaurant Juliette in Potsdam. „Wir haben drei Tische draußen“, dafür könne man die Mitarbeitenden nicht aus der Kurzarbeit holen. Auch dauere es rund zwei Wochen, bis das Fachwerk-Restaurant alle Grundzutaten, die es für seine Speisen brauche, zusammen haben. „Wir brauchen mehr Vorlaufzeit“, sagte Pamp. Auch Geschäftsführer Schmitt von der Weißen Flotte in Potsdam sagte: „rein betriebswirtschaftlich ist die Öffnung unter diesen Bedingungen grenzwertig“. „Aber“, fügte er hinzu, „es ist ein Signal - vor allem für die Mitarbeiter“.

Mehr zum Thema

Das Filmmuseum Potsdam öffnet Besuchern erst ab Dienstag (25. Mai) seine Türen. Schon ab Sonntag können Gäste Tickets für die ständige Ausstellung „Traumfabrik - 100 Jahre Film in Babelsberg“ und die Familienausstellung „Mit dem Sandmann auf Zeitreise“ telefonisch buchen. Die Freiluftkinos im Land warten dagegen noch auf verlässlichere Aussichten. „Das kam jetzt zu überraschend“, sagte Katharina Riedel vom Filmverband Brandenburg. „Es ist zu schwierig, den Betrieb hochzufahren und dann nach wenigen Tagen wieder zu schließen.“ Die Kinos wollen voraussichtlich im Juni oder Juli öffnen. (dpa)

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.