• Polizei: Potsdamer Kinder sexuell belästigt

Kriminalität in Potsdam : Kinder sexuell belästigt

Die Polizei sucht zwei unbekannte Männer, die am Montag in Potsdam mehrere Kinder sexuell belästigt haben sollen. Gesucht werden Zeugen. 

Potsdams Polizei ermittelt wegen sexueller Belästigung.
Potsdams Polizei ermittelt wegen sexueller Belästigung.Foto: dpa

Potsdam-West - Die Polizei ermittelt seit Montag in zwei Fällen wegen der sexuellen Belästigung von Kindern. Das teilte die Polizei am Dienstag mit. Im ersten Fall soll sich ein etwa 45 bis 50 Jahre alter Mann mit seinem schwarzen Fahrrad dem Hintereingang einer Schule in der Charlottenstraße genähert haben, wo fünf Mädchen standen. Dann habe der etwa 1,80 Meter große Fremde seine Notdurft verrichtet und später, während er den Blickkontakt zu den Kindern suchte, „an seinem Geschlechtsteil manipuliert haben“, wie eine Polizeisprecherin sagte. Die Kinder informierten die Schulaufsicht. Der Mann – bekleidet mit einem dunklen Cap, einem blau-schwarzen Karohemd und einer dunklen Hose – sei in Richtung Breite Straße verschwunden. Er soll dunkle Augen haben, einen Drei-Tage-Bart tragen und kurze dunkelbraune, wuschelige Haare. 

Der zweite Fall

Ein weiterer Fall soll sich laut Polizei am Montag gegen 14.20 Uhr an einer Skaterrampe an der Haeckelstraße zugetragen haben. Dort habe ein etwa 60 bis 70 Jahre alter Mann ein 13-jähriges Mädchen in ein Gespräch verwickelt. „Er wurde hierbei sexuell anzüglich“, so die Polizei. Als das Kind seine offensichtlichen Avancen ablehnte und loslief, soll sich auch der Mann mit seinem roten Damenrad entfernt haben. Der Mann trug laut Polizei kurze graue Haare, hatte faltige Hände und ein faltiges Gesicht. Er sprach akzentfrei, aber etwas abgehackt deutsch und war bekleidet mit einer beigefarbenen Stoffjacke mit Knöpfen. Hinweise auf die Männer nimmt die Polizei unter Tel.: (0331) 550 80 entgegen. 

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

Autor