Potsdam : Kran holte Schrott vom Mercure-Dach

Frühjahrsputz: Der Kran am Potsdamer Hotel Mercure.
Frühjahrsputz: Der Kran am Potsdamer Hotel Mercure.Foto: Sebastian Gabsch

Innenstadt - Ein mehr als 60 Meter hoher Kran neben dem Mercure-Hotel hat am Montag für Aufsehen gesorgt. Hotelchef Marco Wesolowski erklärte auf PNN-Nachfrage, der Kran werde für eine Art Frühjahrsputz benötigt – um nicht mehr benutzte Anlagen vom Dach des 17-Geschossers zu holen. Unter anderem werde eine nicht mehr benötigte Antennenanlage und „weiterer Schrott“ entsorgt. Der Kran-Einsatz bleibe auf den Montag beschränkt, sagte Wesolowski – und fügte scherzhaft hinzu, dass Hotel werde nicht abgerissen.

Vergangenes Jahr hatte sich die Stadtpolitik auf einen Kompromiss verständigt, alle Bemühungen für den Ankauf des Hauses durch die Stadt auf Eis zulegen. Die Rathausspitze hatte diesen Plan verfolgt, um das Haus, das der französischen Holding FDM Management gehört, langfristig abreißen zu können. Das Ansinnen hatte für viel Kritik gesorgt. HK