• Klimaaktivisten: Potsdamer Brücken werden blockiert
Update

Klimaaktivisten : Potsdamer Brücken werden blockiert

Mit einer Fahrraddemonstration wollen Klimaaktivisten am heutigen Freitag erneut für mehr Umweltschutz protestieren. Für Autofahrer könnte es am Abend Behinderungen geben - vor allem auf den wichtigsten Brücken der Stadt.

Auch die Glienicker Brücke wird blockiert.
Auch die Glienicker Brücke wird blockiert.Foto: Soeren Stache/dpa

Potsdam - In Potsdam werden am Freitagabend die wichtigsten Brücken vorübergehend blockiert.  Umweltaktivisten planen ab 19 Uhr eine Fahrraddemonstration durch die Stadt, die auch über die Lange Brücke, die Humboldtbrücke und die Glienicker Brücke führen soll. Dort sind jeweils Kurzkundgebungen mit Sitzblockaden geplant - mitten auf der Fahrbahn. Urheber eines entsprechenden Facebook-Aufrufs sind die Bewegung „Fridays for Future Potsdam“, das Bündnis „Potsdam for Future“ und die Initiative Changing Cities. Sie wollen sich ab 18 Uhr am Luisenplatz sammeln und dann gemeinsam losradeln. Endpunkt des "Earth Strike Bike Rides" ist das studentische Kulturzentrum Kuze in der Hermann-Elflein-Straße, wo wie berichtet der „Tag des Flüchtlings“ begangen wird.

Die Veranstaltung ist bei der Polizei angemeldet, wie eine Sprecherin auf PNN-Anfrage bestätigte. Es seien mehrere Zwischenkundgebungen geplant, auch auf Fahrbahnen, „was wiederum zu kurzen Verkehrsbehinderungen führen kann“, so die Sprecherin. Die Polizei werde einen „lageangepassten Einsatz“ führen, bis 21 Uhr ist dieser geplant.

Nicht nur in Potsdam, auch an zahlreichen Orten rund um den Globus finden am Freitag Klima-Aktionen statt. Dahinter steckt die Graswurzelbewegung „Earth Strike“, die zu einem internationalen „Generalstreik“ zur Rettung des Planeten aufgerufen hat.