• Hupkonzert auf der Straße: Trecker-Konvoi fährt durch Potsdam
Update

Hupkonzert auf der Straße : Trecker-Konvoi fährt durch Potsdam

Landwirte gehen am Dienstag erneut gegen neue Umweltauflagen auf die Straße. Hunderte Traktoren fuhren am Morgen in Richtung Berlin - auch durch Potsdam. Inzwischen sind sie wieder zurückgekehrt. 

Monia Mersni
Am frühen Morgen fuhren Hunderte Traktoren durch Potsdam. Hier an der Kreuzung Breite Straße/ Zeppelinstraße.
Am frühen Morgen fuhren Hunderte Traktoren durch Potsdam. Hier an der Kreuzung Breite Straße/ Zeppelinstraße.Foto: Hajo von Cölln

Potsdam - Laut hupend fuhren am frühen Morgen hunderte Trecker durch Potsdam. Über die B1 kommend fuhr der Konvoi gegen 7 Uhr über die Zeppelinstraße, Breite Straße, weiter über die Dortustraße und Am Kanal in Richtung Berlin. Gegen 16.30 Uhr am späten Nachmittag ging es wieder zurück.

 

Der Verkehr in Richtung Innenstadt wurde ausgebremst, der Straßenbahnverkehr kam kurzzeitig zum Erliegen.

Dicht an dicht rollten die Trecker über die Breite Straße.
Dicht an dicht rollten die Trecker über die Breite Straße.Foto: Hajo von Cölln

Insgesamt 1825 Traktoren haben sich am frühen Dienstagmorgen aus Brandenburg in Richtung Berlin auf den Weg gemacht. Zunächst gab es keine Einschränkungen für Berufspendler, wie ein Polizeisprecher sagte. "Auf der Route von Perleberg in Richtung Nauen sind 1000 Fahrzeuge, die wir am Stück nach Berlin leiten", sagte der Sprecher. Dazu stießen kontinuierlich weitere Fahrzeuge. "Da wird eine Weile dauern." Ab 9 Uhr soll der Konvoi dann in Berlin einfahren und zu den Fahrzeugen stoßen, die bereits am Brandenburger Tor stehen.

Für die Sternfahrt sammelten sich am Montagabend in Neustrelitz (Mecklenburgische Seenplatte) sowie Prenzlau und Perleberg in Nordbrandenburg Bauern, um zu einer Großdemonstration gegen das Agrarpaket des Bundes zum Brandenburger Tor nach Berlin zu rollen. Der Protest richtet sich unter anderem gegen geplante schärfere Vorgaben zum Insekten- und Umweltschutz und weitere Düngebeschränkungen zum Schutz des Grundwassers.

Mehr zum Thema

In Perleberg alleine nächtigten nach Angaben des Polizeisprechers knapp 550 Traktoren auf einem Sammelplatz. Die Polizei warnt vor allem auf den Bundesstraßen 109, 96 und 5 vor Behinderungen - und zugleich bei der Rückfahrt am Mittwoch, die wohl in den Feierabendverkehr fallen wird. 

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.