• Hitze am Wochenende: 38,4 Grad: Neuer Junirekord in Potsdam

Hitze am Wochenende : 38,4 Grad: Neuer Junirekord in Potsdam

Am Sonntag wurde in Potsdam eine neuer Hitzerekord für Juni gemessen. Der Allzeitspitzenwert wurde aber knapp verpasst.

Am Sonntag wurde in Potsdam ein neuer Rekordwert für Juni gemessen.
Am Sonntag wurde in Potsdam ein neuer Rekordwert für Juni gemessen.Foto: Andreas Klaer

So heiß war es in Potsdam im Juni noch nie: 38,4 Grad hat der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Sonntag in der Landeshauptstadt gemessen. Das war noch einmal deutlich mehr als der bisherige Rekordwert von 37,0 Grad vom vergangenen Mittwoch, wie eine Sprecherin auf Anfrage mitteilte. Der absolute Potsdamer Temperaturrekord von 38,6 Grad, gemessen am 9. August 1992, sei damit nur ganz knapp verfehlt worden. 

Auch ein neuer Bundesrekord

Auch bundesweit wurde ein neuer Junirekord aufgestellt. In 

Bernburg/Saale (Sachsen-Anhalt) wurden 39,6 Grad Celsius gemessen, wie der DWD am späten Nachmittag mitteilte. Damit wurde die bisherige Höchstmarke von 38,6 Grad vom vergangenen Mittwoch in Coschen (Brandenburg) und Bad Muskau (Sachsen) bereits wieder geknackt. Der Allzeit-Temperaturrekord von 40,3 Grad für Deutschland blieb jedoch unerreicht. In der neuen Woche wird es etwas kühler. Bis zum Dienstag gehen die Temperaturen laut DWD auf unter 30 Grad zurück. (mit dpa)