• HINTERGRUND: Der Potsdamer Mediengipfel M100

HINTERGRUND : Der Potsdamer Mediengipfel M100

Der Medienpreis M100 Media Award geht in diesem Jahr an die russische Journalistin Natalja Sindejewa. Die Auszeichnung wird am 14. September im Beisein von Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) überreicht. Die seit 2005 verliehene Auszeichnung würdigt Menschen, die sich für Demokratie einsetzen. Sindejewa wird für ihr Engagement als Gründerin des regierungskritischen Fernsehsenders Doschd geehrt. Der Sender ist inzwischen nur noch über das Internet empfangbar. Die Auszeichnung findet in der Orangerie im Park Sanssouci statt. Die Laudatio hält „Bild“-Chefredakteurin Tanit Koch. Die Preisverleihung erfolgt während der internationalen Medienkonferenz M100 Sanssouci Colloquium, die von der Stadt Potsdam und dem Verein Potsdam Media International als Forum für Journalisten und Medienunternehmen gegründet wurde. Auftaktredner der Konferenz ist Can Dündar, der nach Deutschland geflohene frühere Chefredakteur der türkischen Zeitung „Cumhuriyet“. PNN

Autor