• Heimspiel für Klara Geywitz (SPD): G7-Bauminister treffen sich in Potsdam

Heimspiel für Klara Geywitz (SPD) : G7-Bauminister treffen sich in Potsdam

Die Konferenz wird Mitte September in Brandenburgs Landeshauptstadt ausgerichtet. Deutschland übernahm im Januar die G7-Präsidentschaft.

Bundesbauministerin Klara Geywitz (SPD). 
Bundesbauministerin Klara Geywitz (SPD). Foto: Andreas Klaer

Potsdam - Potsdam wird einmal mehr zum Ort für eine international hochkarätig besetzte Konferenz. Am 13. und 14. September treffen sich hier die Minister:innen für nachhaltige Stadtentwicklung der Gruppe sieben führender Industriestaaten (G7), hier hat Deutschland seit dem Jahreswechsel die Präsidentschaft inne. Zu der Staatengruppe gehören außerdem Großbritannien, die USA, Frankreich, Italien, Japan und Kanada. Zudem ist die EU bei allen Treffen vertreten. Bundesbauministerin ist bekanntermaßen die Potsdamerin Klara Geywitz (SPD).

[Wenn Sie aktuelle Nachrichten aus Potsdam und Brandenburg live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere App, die sie hier für Apple und  Android-Geräte herunterladen können.]  

Der Termin in Potsdam, über den zuerst die „Märkische Allgemeine“ berichtet hat, findet sich im Programm der deutschen G7–Präsidentschaft – die die Ampelkoalition erklärtermaßen dazu nutzen will, die internationale Zusammenarbeit im Bereich der Klima-, Umwelt-, Gesundheits- und Stadtentwicklungspolitik voranzutreiben. Details zu der Konferenz in der Landeshauptstadt wurden noch nicht bekannt gemacht. 

Allgemein heißt es aber: „Die Veranstaltungen der Präsidentschaft werden wir nach bewährten Nachhaltigkeitskriterien ausrichten, so dass auch Treibhausgase weitestgehend vermieden werden.“ Größere Politkonferenzen hatte es in Potsdam schon mehrfach gegeben, etwa 2007 jeweils ein Treffen der Außen- und der Umweltminister aus den G8-Staaten, also noch mit Russland. 

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.