• Gesundheit: Oberlin übernimmt Rehazentrum

Gesundheit : Oberlin übernimmt Rehazentrum

Die Verhandlungen sind abgeschlossen, das Oberlinhaus übernimmt das Rehazentrum Potsdam. Mit der Übernahme wird das bestehende Angebot von Oberlin um eine neurologische Reha erweitert.

Oberlin übernimmt Rehazentrum
Oberlin übernimmt RehazentrumFoto: Sebastian Gabsch/ PNN

Babelsberg - Das Oberlinhaus übernimmt wie geplant das Rehazentrum Potsdam (RZP). Wie berichtet liefen bereits seit Oktober Gespräche zu der Übernahme mit dem auf die Reha nach neurologischen Erkrankungen wie Parkinson oder Schlaganfälle spezialisierten Zentrum. Nun seien die Verhandlungen erfolgreich abgeschlossen, wie RZP und Oberlinhaus am 4. Januar 2019 in einer Pressemitteilung erklärten. Im Laufe des ersten Quartals soll der Geschäftsbetrieb im sogenannten Handwerkerhaus auf dem Gelände des Oberlinhauses in der Rudolf-Breitscheid-Straße voll aufgenommen werden. Das sagte Oberlinsprecherin Andrea Benke auf PNN-Anfrage. Der genaue Termin hänge vom Zulassungsbescheid ab. Das ehemalige RZP werde dann, so Benke weiter, zu einer neuen Abteilung des Oberlin Rehazentrums mit dem Namen „Ambulante Neurologische Rehabilitation“.

Das angesehene Rehazentrum RZP, 2007 gegründet und vom Recura-Verbund betrieben, stand zuletzt vor dem Aus. Seine bisher vom Bergmann-Klinikum gemieteten Räume in der Gutenbergstraße benötigt das kommunale Klinikum nun selbst. Zu Jahresende 2018 wurde dort deshalb das Zentrum geschlossen.

Für Patienten bedeute die Übernahme, so RZP-Sprecher Thomas Lehmann, dass das auf orthopädische Reha spezialisierte Zentrum von Oberlin nun auch neurologische Reha anbietet. „Die Kommunikation mit bestehenden Patienten wird schon jetzt umgeleitet“, erklärte Lehmann.

Alle Mitarbeiter des RZP – es geht um 40 Angestellte – so sagten beide Sprecher übereinstimmend, hätten ein Angebot für eine Anstellung in der neuen Abteilung erhalten. Allerdings nahm nur die Hälfte, 20 von ihnen, das Angebot auch an und zieht mit um. Zu den Gründen wollte RZP-Sprecher Lehmann keine Angaben machen, es handle sich um „individuelle Entscheidungen“.

Mehr zum Thema

Die Mitteilung zur Übernahme erfolgt quasi zeitgleich mit dem Bekanntwerden der geplanten Kooperation zwischen Oberlinklinik und St. Josefs-Krankenhaus. Wie berichtet sollen beide Kliniken in einer neuen Gesellschaft aufgehen.