• Gelder aus Corona-Rettungsschirmen: Potsdam rechnet mit Millionen von Bund und Land

Gelder aus Corona-Rettungsschirmen : Potsdam rechnet mit Millionen von Bund und Land

Gute Nachrichten hatte Potsdams Kämmerer Burkhard Exner am Mittwochabend im Finanzausschuss der Stadtverordneten.

Kämmerer Burkhard Exner (SPD).
Kämmerer Burkhard Exner (SPD).Foto: Ottmar Winter

Potsdam - Die Stadt Potsdam kann wegen der Corona-Rettungsschirme von Bund und Land mit Millionenhilfen rechnen. Das sagte Kämmerer Burkhard Exner (SPD) am Mittwochabend im Finanzausschuss der Stadtverordneten. Sicher sei schon, dass das Land für weitere Corona-Mehrausgaben pauschal knapp 2,8 Millionen Euro zahlen werde.

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem neuen Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]

Ferner will sich der Bund wie berichtet unbefristet deutlich stärker an den Kosten der Unterkunft beteiligen – das werde Potsdam um eine einstellige Millionensumme entlasten, sagte Exner. Für mehr Details müsse man die September-Steuerschätzung abwarten, im Oktober werde man dann die Steuerausfälle kennen. Dann erst ist klar, ob, wie und wann Potsdam möglicherweise ein Sparpaket auflegen und auf Investitionen sowie andere Ausgaben verzichten muss.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.