• Potsdam: Kontrolleur greift Schwarzfahrer an

Gefährliche Körperverletzung : Potsdam: Kontrolleur greift Fahrgast an

In Potsdam ist eine Fahrscheinkontrolle in einem Bus in Gewalt umgeschlagen: Jetzt ermittelt die Polizei wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung - gegen den Kontrolleur.

Foto: dpa

Potsdam - Ein Kontrolleur soll am Montagmorgen in einem Bus in der Großbeerenstraße einen Fahrgast körperlich angegriffen haben. Nach Polizeiangaben hatte der Mann, der für ein Sicherheitsunternehmen arbeitet, gemeinsam mit einem Kollegen die Fahrscheine kontrolliert. Ein 23-Jähriger hatte keinen Fahrausweis dabei und weigerte sich, seinen Ausweis vorzuzeigen. Der junge Mann wollte sich der Kontrolle entziehen,  wurde allerdings festgehalten. 

Den Polizisten gegenüber gab er zu Protokoll, er sei von einem der Kontrolleure mit dem Ellenbogen am Hals gegen die Tür gedrückt worden. Die Behörde ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung. Ob es sich um einen Kontollrolleur des Verkehrsbetriebs ViP oder der Umlandverkehrsgesellschaft Havelbus handelt, ist noch unklar.