• Gebetsraum in Potsdam ist fertig: Verein der Muslime lädt zu Moschee-Eröffnung ein

Gebetsraum in Potsdam ist fertig : Verein der Muslime lädt zu Moschee-Eröffnung ein

Die Moschee Am Kanal ist früher fertig als gedacht. Bereits für kommenden Samstag lädt der Verein der Muslime in Potsdam Bürger zur Eröffnung des neuen Gebetsraums ein.

Fast fertig. Das alte Heizhaus wird zur Moschee.
Fast fertig. Das alte Heizhaus wird zur Moschee.Foto: Ronny Budweth

Potsdam - Am Ende ging es schneller, als gedacht: Der neue Gebetsraum der Alfaruk-Moschee Am Kanal in Potsdam wird bereits am Samstag, den 28. April, zwischen 14 und 17 Uhr eröffnet. Der Verein der Muslime in Potsdam lädt Bürgerinnen und Bürger aus Potsdam ein, die Räumlichkeiten im früheren Heizhaus zu besichtigen, Fragen zu stellen und sich über die Arbeit des Vereins auszutauschen. 

In der vergangenen Woche meldete die Stadtverwaltung, dass die Umgestaltung der Räume kurz vor dem Abschluss stehe. Allerdings rechneten Verwaltung und Islamverein noch mit einer Eröffnug im Mai. „Wir wollen bis zum Ramadan fertig sein“, hatte Kamal Abdallah, Imam und Vorsitzender des Vereins, gesagt. Der Fastenmonat der Muslime beginnt in diesem Jahr am Abend des 15. Mai.

Der neue Gebetsraum soll den Angaben nach mehr als 200 Menschen Platz bieten. Die Muslime in Potsdam hatten gemeinsam mit der Stadt lange nach einer Lösung gesucht. Derzeit wird freitags noch in der Tropenhalle Biosphäre gebetet – eine Übergangslösung, die dann endet.

Die Stadtspitze hatte sich in der Verantwortung gesehen, nachdem die eigentliche Moschee Am Kanal im Zuge der Flüchtlingskrise 2015 deutlich zu klein geworden war und Hunderte Muslime an Freitagen auf dem Gehweg beten mussten. Der Umbau des Heizhauses wurde laut einem Stadtsprecher über den Haushalt der Stadt finanziert – über die Miete soll das Geld durch den Verein aber wieder refinanziert werden. Auch ein Nutzungsvertrag existiere bereits, hieß es. Der Verein lehrt den klassisch-sunnitischen Islam, dem die Mehrheit der Muslime angehöre. Kritiker hatten ihm eine zu konservative Auslegung der Religion vorgeworfen – was dieser bestreitet.

+++

Die Eröffnungsveranstaltung findet am 28. April 2018, 14 bis 17 Uhr in der Alfaruk Moschee Am Kanal 61 in 14467 Potsdam statt. 

Der Verein bittet Besucher, auf die Kleiderordnung Rücksicht zu nehmen. Die Gebetsräume werden immer ohne Schuhe und mit langer Hosen bei Männern, bei Frauen knie- und schulterbedeckender Kleidung sowie Kopftuch – besucht.