Förderer des Belvedere-Wiederaufbaus : Stifter Hermann-Hinrich Reemtsma gestorben

Mit mehreren Millionen D-Mark hat die Hermann-Reemtsma-Stiftung in den 90er-Jahren dazu beigetragen, dass das Pfingstbergensemble wieder aufgebaut wird. Nun ist der Stifter Hermann-Hinrich Reemtsma im Alter von 85 Jahren gestorben.

Hermann-Hinrich Reemtsma ist nach Senatsangaben am 29.September 2020 in Hamburg gestorben. 
Hermann-Hinrich Reemtsma ist nach Senatsangaben am 29.September 2020 in Hamburg gestorben. Foto: Stefan Sauer/dpa

Potsdam - Er war einer der großen Förderer beim Wiederaufbau des Belvedere auf dem Pfingstberg. Nun ist der Stifter Hermann-Hinrich Reemtsma im Alter von 85 Jahren in Hamburg gestorben. Mit der nach seinem Vater, dem Zigarettenfabrikanten Hermann Reemtsma, benannten Stiftung hat er unter anderem dazu beigetragen, das Potsdamer Pfingstbergensemble zu restaurieren. 

"Sein frühes Engagement für das Pfingstbergensemble hat in den 90er Jahren des Aufbruches nach der Wende maßgeblich dazu beigetragen, den Blick des Fördervereins von der Pflege der Gartenanlagen um das Belvedere auf das gesamte Schlossbauwerk zu erheben", schrieb Jörg Walter, erster Vorsitzender des Fördervereins Pfingstberg in Potsdam.

[Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie im Newsletter "Potsdam Heute" montags bis samstags am frühen Morgen direkt aus der Landeshauptstadt per E-Mail in Ihre Mailbox über alles, was in Potsdam und Brandenburg wichtig ist. Melden Sie sich gleich hier kostenlos für unseren Newsletter "Potsdam Heute" an. Wir freuen uns auf Sie!]

Mit insgesamt 3,5 Millionen D-Mark hat die Stiftung das Vorhaben damals unterstützt. Damit sei etwa die Hälfte der Baukosten des 7,3 Millionen D-Mark teuren Abschnitts abgedeckt worden, der die Torhalle, die Freitreppen, die Westarkaden und die Westkolonnade des Belvedere enthielt, wie Walter bekanntgab. Auch die beiden Flügelmauern konnten 2005 in einem letzten Bauabschnitt durch eine Spende der Stiftung fertiggestellt werden.

Reemtsmas Stiftung unterstützte den Wiederaufbau mit Millionen
Reemtsmas Stiftung unterstützte den Wiederaufbau mit MillionenFoto: dpa/Ralf Hirschberger

Hermann-Hinrich Reemtsma wurde am 30. April 1935 in Hamburg geboren. Nach einer kaufmännischen Ausbildung war er einige Jahre in der operativen Führung des Zigarettenunternehmens tätig und übernahm dann die Rolle des Gesellschafters und Aufsichtrat. Später war er noch als Landwirt tätig und leitete dann über 50 Jahre lang das von seinem Vater gegründete Ernst-Barlach-Haus in Hamburg. 

1988 gründete er die Hermann-Reemtsma-Stiftung und unterstützte damit diverse kulturelle und soziale Projekte in Hamburg, Nord- und Ostdeutschland. Zu den geförderten Projekten zählt unter anderem auch der Bau der Hamburger Elbphilharmonie.


Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.