• Feinschmeckerfestival EatBerlin: Spitzenkoch serviert Benefizdinner in Potsdam

Feinschmeckerfestival EatBerlin : Spitzenkoch serviert Benefizdinner in Potsdam

Ein komplett vegetarisches Sechs-Gänge-Menü wird David Schubert im "Kochzimmer" am 21. Februar auftischen. Die Einnahmen sind für einen guten Zweck bestimmt.

Jörg und Claudia Frankenhäuser mit Küchenchef David Schubert (v.l.n.r.) vom Restaurant "Kochzimmer" in der Ratswaage Potsdam am Neuen Markt.
Jörg und Claudia Frankenhäuser mit Küchenchef David Schubert (v.l.n.r.) vom Restaurant "Kochzimmer" in der Ratswaage Potsdam am...Foto: Andreas Kermann/promo

Potsdam - Erlesen speisen für einen guten Zweck: David Schubert, vom Restaurantführer „Gault & Millau“ ausgezeichneter Spitzenkoch des Restaurants „Kochzimmer“ am Neuen Markt, tischt am 21. Februar bei einem Benefizdinner zugunsten der Potsdamer Tafel auf. Das Dinner, zu dem „Kochzimmer“-Inhaber Jörg Frankenhäuser, im Rahmen des Feinschmeckerfestivals EatBerlin einlädt, beginnt um 19 Uhr und kostet 169 Euro. Die Einnahmen sollen zu 100 Prozent an die Tafel Potsdam gehen.

Reservieren kann man das komplett vegetarische Sechs-Gänge-Menü direkt im „Kochzimmer“ unter Tel.: (0331) 200 906 66 oder online auf der Website. Allerdings ist dort bereits der Hinweis auf eine Warteliste zu finden. Gemüse und Obst machen den größten Teil der Lebensmittel aus, die die Potsdamer Tafel ausgibt. Küchenchef Schubert möchte zeigen, wie vielseitig und gesund man damit kochen kann. Künstlerisch unterstützt wird der Abend von dem Schauspielerduo Isabell Gerschke und Thomas Arnold. Auch die Potsdamer Maler Albert Baake und Mikos Meininger beteiligen sich an der Benefizaktion: Sie spenden jeder ein Bild, das an diesem Abend versteigert werden soll.


Tipps, wo man in Potsdam gut essen kann: Die besten Restaurants für jeden Tag

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.