• Espressonisten übernehmen Gastronomie: After-Work-Bar im Nauener Tor

Espressonisten übernehmen Gastronomie : After-Work-Bar im Nauener Tor

Im Nauener Tor soll es ab dem Sommer italienischen Kaffee, Sandwiches und Wein geben. Patrick und Delia Großmann ziehen mit einem neuen Angebot in die leerstehende Fläche. 

Im West-Flügel des Nauener Tors wird ein neues Café eröffnet.
Im West-Flügel des Nauener Tors wird ein neues Café eröffnet.Foto: Andreas Klaer

Potsdam - Die Entscheidung ist gefallen: Patrick und Delia Großmann übernehmen die seit Februar leer stehende Gastronomie im West-Flügel des Nauener Tors. „Das war schon immer unsere absolute Lieblingsimmobilie in der Stadt”, sagte Patrick Großmann den PNN am frühen Freitagnachmittag: „Noch in diesem Sommer wollen wir uns dort mit einem völlig neuen Konzept vorstellen, das auf die Potsdamer zugeschnitten sein wird, aber auch Touristen willkommen heißt.”

Patrick Großmann führt bereits die Espressonisten in der Gutenbergstraße. 
Patrick Großmann führt bereits die Espressonisten in der Gutenbergstraße. Foto: Sebastian Gabsch

Seit Ende Februar suchte die Stadt, die Eigentümerin des Gebäudes ist, einen neuen Betreiber, nachdem der Berliner Gastronom Guido Greifenberg den seit 2009 laufenden Mietvertrag für das italienische Restaurant „Cancello” nicht verlängert hatte. Der stadteigene Kommunale Immobilien Service (KIS) hatte das Objekt ausgeschrieben, mit Ablauf der Bewerbungsfrist lagen sieben Angebote vor.

Kaffee und italienische Snacks

„Wir wussten ja, dass die Räume leer standen und haben noch vor dem Beginn der Ausschreibung eine Initiativbewerbung an die Stadt geschickt”, sagt Großmann. Andere Gastronomen hatten bemängelt, dass eine Vollküche im Westflügel nicht erlaubt ist, Speisen also nur erwärmt werden können. „Das spielt bei unserem Konzept keine Rolle, das brauchen wir nicht”, verrät Großmann. „Wir werden zu italienischen Kaffees traditionelle italienische Snacks und Sandwiches anbieten, alles hausgemacht.” Zum Abend hin soll die zweite Gastronomie von den beide 51 Jahre alten Betreibern „übergleiten in so eine Weingeschichte, eine Art After-Work-Bar”.

Espressonisten in der Gutenbergstraße

Die Großmanns sind in Potsdam längst keine Unbekannten mehr. Sie leben seit 14 Jahren in der Landeshauptstadt „um die Ecke vom Nauener Tor”. In der Gutenbergstraße eröffneten sie 2009 die „Espressonisten”, ein Fachgeschäft für Kaffeemaschinen, Kaffee und Zubehör. Nebenan gibt es Kaffee, Kuchen und kleine Happen. Großmann ist zudem im Vorstand der Händlergemeinschaft „ici” für Kommunikation zuständig.


Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.