• Durchgangsverkehr im Ortsteil Grube: Politiker wollen Verkehrsberuhigung

Durchgangsverkehr im Ortsteil Grube : Politiker wollen Verkehrsberuhigung

Grube - Angesichts des wachsenden Durchgangsverkehrs im Ortsteil Grube reagiert nun die Stadtpolitik. In zwei Anträgen für die nächste Stadtverordnetenversammlung am 6. Juli fordern sowohl die Linke als auch die Fraktion Bürgerbündnis/FDP, dass geprüft wird, wie die seit Jahren geforderte Verkehrsberuhigung in dem Potsdamer Dorf umgesetzt werden kann. Erreicht werden soll vor allem ein Durchfahrtsverbot für Lkw und andere Fahrzeuge, die schwerer als 7,5 Tonnen sind. Der Ortsteil wird vor allem durch die Nähe Autobahnabfahrt Leest belastet. Anwohner hatten etwa über Lärm- und Erschütterungsbelastungen durch durchfahrende Laster in der Nacht geklagt, aber auch bereits über Schäden an Gebäuden. Die Linke kritisiert zudem die Position der Verwaltung, dass eine Gewichtsbeschränkung wegen der Bedeutung für den überregionalen Verkehr ohne Weiteres nicht möglich sei. 

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.