• Dreiwöchiger Wettbewerb: Aktion "Stadtradeln" startet in Potsdam

Dreiwöchiger Wettbewerb : Aktion "Stadtradeln" startet in Potsdam

Drei Wochen lang sammeln die Potsdamer ab Montag Fahrradkilometer. Ziel ist es, die fahrradaktivste Kommune zu werden. 

Die fahrradaktivste Kommune wird gesucht. 
Die fahrradaktivste Kommune wird gesucht. Foto: Jörg Carstensen/dpa

Potsdam - Ab Montag wird in Potsdam wieder für den Titel "fahrradaktivste Kommune" in die Pedale getreten. Bis zum 22. September läuft dann die Aktion "Stadtradeln", bei der die Teilnehmer gemeinsam Kilometer sammeln. Die Kommune, die pro Einwohner die meistern Fahrradkilometer zusammenzubekommen hat, gewinnt. 

Schirmherr der Aktion ist in Potsdam Oberbürgermeister Mike Schubert (SPD). Gemeinsam mit den Mitarbeitern der Stadtverwaltung werde er als Teamkapitän für die Landeshauptstadt Potsdam in die Pedale treten, teilte das Rathaus am Donnerstag mit. 

Ziel der Kampagne des Vereins Klima-Bündnis ist es nach eigenen Angaben, einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten, ein Zeichen für vermehrte Radförderung in der Kommune zu setzten – und letztlich Spaß beim Fahrradfahren zu haben. Kommunalpolitiker und Entscheider in Sachen Radverkehr könnten dabei „erfahren“, was es bedeutet, in der eigenen Kommune mit dem Rad unterwegs zu sein und dann Verbesserungsmaßnahmen anstoßen beziehungsweise umsetzen, heißt es. Bei dem Wettbewerb werden die fahrradaktivsten Kommunalparlamente und Kommunen sowie die fleißigsten Teams gesucht. Innerhalb von 21 zusammenhängenden Tagen sammeln sie möglichst viele Fahrradkilometer – beruflich sowie privat. Schulklassen, Vereine, Organisationen, Unternehmen und Bürger sind ebenfalls eingeladen, eigene Teams zu bilden.

Die Kilometer werden online eintragen

Während des dreiwöchigen Aktionszeitraums tragen die Radfahrer die klimafreundlich zurückgelegten Kilometer über den sogenannten Online-Radelkalender ein. Die Ergebnisse der Kommunen und Teams werden auf der "Stadtradeln"-Internetseite veröffentlicht. 

Über 1.100 Kommunen verschiedener Größe und Landkreise aus allen Bundesländern haben sich bereits für die bundesweite Aktion registriert. Einige Städte, Gemeinden und Landkreise haben die 21 Radel-Tage bereits absolviert. So haben zum Beispiel in Aachen (245.000 Einwohner) 2.558 Radler 410.000 Kilometer mit dem Fahrrad zurückgelegt und dabei 58.167 kg CO2 vermieden, 31 Mitglieder des Kommunalparlaments machten mit . In Regensburg (rund 150.000 Einwohner) konnten 3.920 Radler - davon neun Mitglieder des Kommunalparlaments - gemeinsam ca. 690.000 Fahrradkilometer sammeln. 

In Potsdam sind bereits über 800 Stadtradler in 96 Teams angemeldet, darunter 14 Stadtverordnete. Die Anmeldung für das STADTRADELN ist unter https://www.stadtradeln.de/potsdam möglich. Die Stadtradeln-App kann unter https://www.stadtradeln.de/app heruntergeladen werden. Aber auch nach Beginn der Aktion kann man sich noch anmelden und die gefahrenen Kilometer nachtragen.