• Donnerstag, 4. Juli 2019: Das ist heute in Potsdam wichtig

Donnerstag, 4. Juli 2019 : Das ist heute in Potsdam wichtig

Im Nordwesten Potsdams sollte es heute wieder Trinkwasser geben, die Tramverbindung ist immer noch unterbrochen und im Südosten werden kleine, süße Häuschen und ein Schiff versteigert.

Aufgrund mehrerer Rohrbrüche musste in Grube und Nattwerder eine Trinkwasser-Notversorgung eingerichtet werden. Dadurch kam es zu vorübergehenden Druckminderungen in beiden Ortsteilen.
Aufgrund mehrerer Rohrbrüche musste in Grube und Nattwerder eine Trinkwasser-Notversorgung eingerichtet werden. Dadurch kam es zu...Foto: Karl-Josef Hildenbrand/ dpa

Potsdam - Heute Morgen daran denken, dass die Straßenbahn zwischen Platz der Einheit und Potsdam West noch immer unterbrochen ist, anstelle der Tram Busse eingesetzt werden.

Plitschplatsch

Eine Besserung ist dagegen im Norden in Sicht: In Grube und Nattwerder sollte es im Laufe des heutigen Tages wieder wie gewohnt aus dem Wasserhahn plätschern. Nachdem in den vergangenen zwei Tagen gleich drei Rohre mit jeweils 20 Zentimetern Durchmesser in der Gröbenstraße gebrochen waren, wurde eine Notversorgung über eine Länge von 600 Metern eingerichtet. Die Trinkwasserleitung musste derweil auf rund 20 Meter Länge "komplett ausgetauscht werden", teilten die Stadtwerke mit, waren aber bereits gestern optimistisch und rechneten damit, den Schaden bis heute beheben zu können.

Apropos Wasser

Vor genau zehn Jahren wurde der Uferweg am Groß Glienicker See zum ersten Mal gesperrt, schreibt zumindest der Verein "Freies Groß Glienicker Seeufer!". Aus diesem Grund will der Verein heute ab 19 Uhr an der Groß Glienicker Badewiese für die Öffnung des Uferwegs demonstrieren.

Auch die Bürgerinitiative "Freier Uferweg" tritt für die Öffnung des Uferweges ein. Auch deren Mitglieder sehen den 4. Juli 2009 als den Tag an, an dem der erste Privateigentümer einen Teil des Uferweges sperrte. Auch diese Initiative will vor Ort an die Sperrungen erinnern - aber nicht zusammen mit dem oben genannten Verein. Daher wurde zu einer eigenen Veranstaltung am Samstag ab 15 Uhr aufgerufen: "Ein Uferweg Picknick" - und keine Demonstration, wie hier zunächst vermeldet wurde.

Komisch... gerade ist uns danach, mal wieder Monty Pythons Klassiker "Leben des Brian" anzugucken. Wie war das noch mit der "Judäischen Volksfront" und der "Volksfront von Judäa"? Aber wir schweifen ab und dafür ist die Lage vor Ort viel zu ernst und verzwickt. Noch Anfang Juni waren fast 20 Verfahren offen.

Gemeinsames Frühstück

Wichtig ist in jedem Fall gestärkt in den Tag zu gehen. Die AWO Begegnungsstätte, am Hans - Marchwitza – Ring 3, lädt heute Morgen zum gemeinsamen Frühstück ab 9 Uhr ein. Anschließend findet um 11 Uhr das Mittagessen und ab 14.30 Uhr einen Spielenachmittag für Jung und Alt statt. Anmeldung unter [email protected]

Fakultät feiert 25. Geburtstag

Gestärkt lässt sich auch besser feiern. Die Humanwissenschaftliche Fakultät der Universität Potsdam wird 25. Glückwunsch! Das Jubiläum muss natürlich gefeiert werden. Um 15 Uhr beginnt auf dem Campus Golm der Empfang und ab 16 Uhr der Festakt. Durch das Programm führt Dekanin Babara Höhle. Des weiteren halten Thomas Grünewald, Robert Seckler sowie Julia Festman Vorträge über ihre wissenschaftliche Arbeit. Musikalisch wird der Festakt von einem Ensemble -bestehend aus Instrumentalisten und dem Chor - untermalt.

Diamanthochzeit

Ein ganz herzlicher Glückwunsch geht heute aber vor allem an Irmgard und Dietmar Schimke. Die beiden feiern nämlich ihr 60. Ehejubiläum. Da kommt auch ein Vertreter der Stadt vorbei und gratuliert. In diesem Fall der Fachbereichsleiter Soziales und Gesundheit, Frank Thomann.

Abschied von "Schlaatz-Vegas"

Im Nuthewäldchen am Schlaatz haben junge Handwerker in kurzer Zeit die „Stadt der Kinder“ errichtet. Sogar Stadtrechte wurden der Siedlung "Schlaatz Vegas" durch Bürgermeister Burkhard Exner (SPD) verliehen. Heute Morgen besucht Bildungsbeigeordnete Noosha Aubel (parteilos) die Kinder vor Ort, dann steigt das große Stadtfest - und die Häuser werden versteigert.

Ab 15 Uhr können die liebevoll gestalteten Holz-Behausungen erworben werden. Auf der Liste stehen unter anderem eine Tankstelle, ein Tattoo-Studio, eine Disco mit Bar, eine Polizeistation und eine Bank - "leider ohne Geld", wie es heißt. Zudem wartet noch ein hölzernes Kreuzfahrtschiff auf seinen neuen Besitzer.

» Wer sich vorab über die einmaligen Angebote informieren will, der hat hier die Möglichkeit.

Löffel schnitzen

Aber dass die Häuser auch ja einen schönen Platz finden, wo sie wiederaufgebaut werden. Und keinesfalls hier verwenden: Heute Nachmittag können Kinder ab zwölf Jahren nämlich in gemütlicher Runde an der Wendeschleife in Drewitz Löffel schnitzen. Der Kurs beginnt um 17 Uhr an der Konrad-Wolf-Allee/ Ecke Slatan-Dudow-Straße. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung unter [email protected]. Erwachsene sind übrigens nicht explizit ausgeschlossen.

Kuratorenführung

Heute am frühen Abend um 18 Uhr findet eine Kuratorenführung durch die SonderausstellungUmkämpfte Wege der Moderne“ im Potsdam Museum statt. Wenke Nitz führt die Besucher durch 30 Jahre Geschichte, beginnend vom ersten Weltkrieg bis zur Machtübernahme der Nationalsozialisten.

Briefwechsel zweier Literaten

Theodor Fontane und Theodor Storm haben Mitte des 19. Jahrhunderts einen intensiven Briefwechsel gepflegt. Die Briefe geben Einblicke in das gesellschaftliche Leben Berlins und Potsdams und berühren zentrale literarische und politische Themen. Doch die Beziehung der beiden war nicht einfach. Gabriele Radecke, Herausgeberin der großen Dokumentation des Austausches der beiden Autoren ist heute im Jan Bouman Haus zu Gast und wird heute Abend ab 18 Uhr Einblicke in ihre editorische Arbeit und die wichtigsten Ergebnisse ihrer Recherche geben. Der Eintritt kostet 6 Euro, ermäßigt 4 Euro.

Poetenpack-Premiere

Heute feiert das neue Stück des Poetenpacks im Heckentheater am Neuen Palais Premiere. Um 19.30 Uhr wird die wohl berühmtesten Liebesgeschichte der Weltliteratur gespielt: Shakespeares „Romeo und Julia“.

Zum Schluss das Wetter

Sagen wir mal so: Das Wetter bleibt stabil Es bleibt trocken und angenehm warm bzw. kühl - je nachdem, wie man die angekündigten 22 Grad empfindet.

+++
Haben wir hier schon auf unsere generalüberholte PNN App hingewiesen? Ja natürlich, gestern, aber die ist wirklich gut gelungen. Und so ganz unter uns: Ohne unsere Leser hätte sich vermutlich erst später was getan. Daher Danke für die Kritik, die vielen Ratschläge und Hinweise zu unserem vorherigen Oldie im App Store: Das haben wir uns alles zu Herzen genommen und das schöne neue Ding gebastelt.

Aber am besten selbst überzeugen und die PNN App für iOS (ab iOS 11) oder Android (ab 5.0) in Ihrem App Store herunterladen.

Jetzt E-Paper gratis testen!