• Donnerstag, 19. Dezember: Das ist heute in Potsdam wichtig

Donnerstag, 19. Dezember : Das ist heute in Potsdam wichtig

Heute wird gegen die AfD gesungen und es beginnt ein Prozess wegen schweren Kindesmissbrauchs am Potsdamer Landgericht.

Um die Potsdamer Nikolaikirche gibt es heute drei Veranstaltungen, die alle miteinander zusammenhängen. 
Um die Potsdamer Nikolaikirche gibt es heute drei Veranstaltungen, die alle miteinander zusammenhängen. Foto: Martin Müller

Potsdam - Heute steht einiges an hartem Tobak auf dem Potsdamer Stundenplan. Aber auch Vergnügliches wie Weihnachtssingen mit dem Kneipenchor oder eine besondere Party im Lindenpark. Gen Ende verraten wir übrigens, wie man besonders nervigen Arbeitskollegen entgegentreten kann.

Was macht die Potsdamer Stadtpolitik?

Heute um 18 Uhr tagt der Ausschuss für Klima, Umwelt und Mobilität in der Hegelallee. Dort geht es unter anderem um den Antrag der Fraktion Die Andere, dass künftig für den Kanalsprint oder andere Wassersportveranstaltungen kein Trinkwasser mehr genutzt werden soll. Wie berichtet hatte man sich im Bildungsausschuss bereits auf den Kompromiss geeinigt, den Kanal im nächsten Jahr noch einmal mit Trinkwasser zu fluten, danach aber nicht mehr. Weiterhin geht es heute Abend um mal wieder um den Kitabauernhof und wie man die "Missstände" auf dem Grundstück "heilen" kann, wie es in dem Antrag der Linken heißt. Die Grünen wiederum haben einen Antrag eingereicht, 10.000 Bäume in der Stadt zu pflanzen, die CDU will Fahrradreparaturstationen. Damit ist die Liste noch nicht beendet, auch der Dauerbrenner Solarfähre als Ersatz für das immer wieder ausfallende Schiff zwischen Hermannswerder und Auf dem Kiewitt steht auf dem Programm. 

Der Vorsitzende der Stadtverordnetenversammlung, Pete Heuer (SPD), hat heute um 16.30 Uhr seinen öffentlichen Auftritt. Er darf Quarkbällchen machen und zwar auf dem Marktplatz am Schlaatz im Rahmen der AWO-Tour "Von Herzen". Dabei wird ein Weihnachtsmarkt für all diejenigen aufgebaut, die sich einen Besuch sonst nicht leisten können: Quarkbällchen, Gänseragout, Punsch und die Fahrt auf der Weihnachtsbahn sind dabei umsonst - dank vieler Spender. 

Dann gibt es noch einen Hinweis in puncto Erreichbarkeit: Aus arbeitsorganisatorischen Gründen finden im Fachbereich Bildung, Jugend und Sport am 19. Dezember die Sprechzeiten nur in der Zeit 14 bis 16 Uhr statt. Ab 20. Dezember sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wieder zu den gewohnten Sprechzeiten erreichbar.

Prozess um Kindesmissbrauch beginnt

Die Polizei damals mit einem Großaufgebot nach dem Mädchen. 
Die Polizei damals mit einem Großaufgebot nach dem Mädchen. Foto: Manfred Thomas Tsp

Ende Mai entführte ein Mann eine Sechsjährige am Möbelhaus Porta in Drewitz. Danach brachte er das Kind vermutlich in seine Wohnung, die nicht weit entfernt lag. Dort soll er sie sexuell missbraucht haben. Einen Tag später konnte sich das Mädchen selbst befreien und wurde von der Polizei gefunden. Der damals 58-Jährige wurde schlafend und betrunken in seiner Wohnung gefunden, er sitzt seitdem in Untersuchungshaft. Heute beginnt am Potsdamer Landgericht der Prozess unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Bis März sind sieben Verhandlungstage angesetzt. 

Singen gegen die AfD

Zwischen dem Landtag und dem Areal der ehemaligen Fachhochschule wird heute um 18 Uhr doppelt gesungen. Das Bündnis "Potsdam bekennt Farbe" lädt dort zum Singen "gegen Rassismus, Hass und Gewalt – für ein weltoffenes und tolerantes Potsdam" ein. Es soll eine Veranstaltung gegen "Fremdenhass, Intoleranz und die Spaltung unserer Gesellschaft" sein, wie bereits im vergangenen Jahr. Anlass der Ankündigung des Bündnisses, zu dem auch Potsdams Oberbürgermeister Mike Schubert (SPD) gehört, ist der Aufruf der AfD zum Weihnachtslieder singen - parallel zur Eröffnung des Louis-Lewandowski-Festivals für jüdische Chormusik in der Nikolaikirche.   

Wo spielt in Potsdam die Musik?

Eben dieses wird um 18 Uhr in der St. Nikolaikirche eröffnet. Benannt ist das Louis Lewandowski Festival für jüdische Chor- und Synagogalmusik nach dem 1821 geborenen deutsch-jüdischen Komponisten, der mit zwölf Jahren aus dem heutigen Polen nach Berlin geschickt wurde. Dort lebte er bei der jüdischen Gemeinde, sie finanzierte ihm seinen Lebensunterhalt und das Gymnasium. Im Austausch gestaltete er musikalisch den Gottesdienst mit. Später studierte er an der Akademie der Künste und wirkte mit, den Gottesdienst in der Synagoge zu liberalisieren. Ab 1840 war er Chordirigent an der neuen Synagoge in Berlin, 1865 wurde er zum Königlichen Musikdirektor ernannt. Der Eintritt zu dem Konzert ist frei.

Völlig konträr zum vorherigen: Der Potsdamer Kneipenchor schließt das Jahr heute mit einem Weihnachtskonzert auf dem Theaterschiff ab. Auch hier ist der Eintritt frei, der Einlass beginnt um 19 Uhr. Gebeten wird um das Tragen der schönsten Weihnachtspullis, gesungen werden Klassiker, Glühwein gibt es obendrauf - damit die Stimme auch geölt bleibt. 

Welche Termine gibt es heute noch?

Im Potsdamer Lindenpark wird heute ab 18 Uhr gefeiert, dass die Ferien beginnen. Bei der "School's out X-Mas Special Party" darf man kickern und Tischtennis spielen, außerdem ist natürlich die Tanzfläche für alle da. Der Eintritt kostet 3 Euro. DJ TnO heizt ein, außerdem werden Spekulatius, Lebkuchen und Winterpunsch versprochen. 

Was haben Erbsen mit Galaxien zu tun? Auf dem Teller vermutlich erstmal nichts, aber Genoveva Micheva vom Leibniz-Institut für Astrophysik kann wortwörtlich Licht ins Dunkel bringen. Bei der Babelsberger Sternennacht spricht sie um 19.15 Uhr im Institut über die ersten Galaxien - auch "Green Peas" genannt. Sie heißen übrigens so, weil sie grünes Licht abstrahlen. Sie sind außerdem die Gegenstücke zu den allerersten Galaxien im Universum überhaupt und damit für Forscher so interessant. Denn sie können uns mehr über das frühe Universum verraten. Im Anschluss an den Vortrag gibt es eine Führung über da Institutsgelände und wenn die Sicht klar ist (s. weiter unten), darf man auch einen Blick durch das Spiegelteleskop werfen. Ansonsten noch wichtig zu wissen: Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ebenfalls nicht erforderlich. 

Und: Die AIDS-Hilfe Potsdam bietet heute einen kostenlosen und anonymen AIDS-Test an. Zwischen 16 und 19.15 Uhr können Menschen jedweder sexueller Orientierung in die Kastanienallee 27 kommen und sich testen lassen.  

Es weihnachtet in Potsdam

Im Potsdamer Stern-Center gibt es für alle kleinen Weihnachtsfreunde gleich viermal ein Puppentheater. Um 13 und um 16 Uhr wird das "Abenteuer auf dem Weihnachtsmarkt" aufgeführt, um 14:30 und um 17:30 Uhr dann "Die Weihnachtswichtel". 

Der SVB-Fanladen in Babelsberg verabschiedet sich von morgen bis Januar, deshalb soll heute ab 16 Uhr nochmal ein bisschen gefeiert werden. Außerdem steht eine Runde Schrottwichteln auf dem Programm. 

Wir haben natürlich auch wieder was im Angebot - als gute Empfehlung gegen nervige Kollegen. Jeden Tag schlagen wir uns mit Jammerlappen, Besserwissern und Trödlern herum - dabei braucht es eine gute Zusammenarbeit. Guter Zeitpunkt also, an unserer Verlosung für "Überleben unter Kollegen LIVE" teilzunehmen und zweimal zwei Karten für die Show des Jobcoaches Mathias Fischedick zu gewinnen. Er gibt humorvoll Einblick in die Psyche besonders nerviger Kollegen und zeigt, wie man am besten mit ihnen umgeht. Um zu gewinnen, einfach >>hier<< anmelden, das Stichwort "Adventskalender + Türchen Nr. 19" eingeben und mit ein bisschen Glück den besagten Gutschein gewinnen.

» Mehr als nur "Blauer Lichterglanz"
» Termine in den kommenden Tagen
» Sicherheit auf den Weihnachtsmärkten
» Alle aktuellen Infos unter www.pnn.de/weihnachtszeit.

Zum Schluss das Wetter

Um zunächst die Neugier aller Sternengucker zu befriedigen: Ja, es sieht ganz gut aus. Heute Abend könnte es zwar ein paar Wolken geben, aber ansonsten ist die Sicht klar. Das heißt, ein Blick durch das Spiegelteleskop am Leibniz-Institut für Astrophysik sollte möglich sein. Ansonsten: Am Nachmittag ist Sonne angesagt, am Vormittag könnten ein paar Wölkchen durchziehen. Alles in allem wird es also ein freundlicher Tag, der mit etwa zehn Grad aufwartet. 

In eigener Sache

Sie haben selbst Veranstaltungen, News, Tipps oder Anregungen, die an dieser Stelle veröffentlicht werden sollten? Immer her damit! Einfach eine E-Mail an [email protected] schreiben.

+++
Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.