• Dienstag, 12. Mai 2020: Das ist heute in Potsdam wichtig

Dienstag, 12. Mai 2020 : Das ist heute in Potsdam wichtig

Heute trotzen wir den kalten Temperaturen, warten auf weitere Schul- und Kitaöffnungen, beenden den Ligafußball, erfreuen uns an wiedereröffneten Museen und spielen König und Königin im Schlosspark Güterfelde.

Noch kein Sommerwetter in Potsdam und Umgebung.
Noch kein Sommerwetter in Potsdam und Umgebung.Foto: Ottmar Winter PNN


Potsdam - Hui, ist das kühl geworden, was? Einen frischen Guten Morgen! Ist das Wetter sonst der Schluss, starten wir ausnahmsweise mal mit den meteorologischen Vorhersagen des Tages: Zunächst die Ernüchterung: Es wird heute nicht wirklich wärmer, Deshalb sei empfohlen: Nicht die kurzen Hosen und das T-Shirt der letzten Tage herausholen, sondern doch noch einmal etwas dicker einpacken. 

[Wenn Sie alle aktuellen Entwicklungen zur Coronavirus-Krise live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere runderneuerte App, die Sie hier für Apple-Geräte herunterladen können und hier für Android-Geräte.]

Immerhin soll es in unseren Breitengraden vornehmlich trocken bleiben – ein kleiner Lichtblick. Und es gibt einen Grund zum Freuen: Dank der Tageshöchsttemperaturen von 11 Grad Celsius in Potsdam kann man die Zweistelligkeit feiern.

Brandenburgs Bildungsministerin Britta Ernst (SPD) will heute über den weiteren Fahrplan bei Kita und Schule informieren.
Brandenburgs Bildungsministerin Britta Ernst (SPD) will heute über den weiteren Fahrplan bei Kita und Schule informieren.Foto: Monika Skolimowska/dpa

Weniger zum Feiern zumute dürften es vielen Eltern von Kita- und Schulkindern sein, die noch immer nicht wissen, ob, wann und wie ihre Kinder wieder in eine Schule oder Kita gehen. Beschränkungen gibt es im Kitabereich und auch die Erst- bis Viertklässler und die Schüler der siebenten und achten Klassen sind noch zwangsweise im Homeschooling.

Weichen für weitere Öffnung von Kita und Schule

Heute will Brandenburg aber die Weichen für die weitere Öffnung der Schulen und Kitas zumindest bis zu den Sommerferien stellen. Das Regierungskabinett berät und will am Nachmittag über die Ergebnisse informieren. Bildungsministerin Britta Ernst (SPD) hatte zuvor gesagt, die Landesregierung wolle vorsichtig sein, aber trotzdem dafür sorgen, dass Schüler wieder die Schule besuchen können. Man darf auf die Entscheidungen für die vorsichtigen Schulbesuche gespannt sein.

Ende bei Amateur-Fußballligen in Brandenburg

Schluss ist hingegen im Brandenburger Amateur-Fußball. Das hat der Fußball-Landesverband Brandenburg (FLB) nach einer Vorstandssitzung für die auslaufende Saison 2019/2020 endgültig beschlossen. 

28.04.2020, Schleswig-Holstein, Aukrug: Durch ein beschädigtes Netz kann man auf einen verwaisten Fußballplatz schauen. Der Schleswig-Holsteinische Fußballverband (SHFV) hat die Saison 2019/20 beendet. Das hat das Präsidium des SHFV in einer Videokonferenz beschlossen. Die Regelung gilt für alle Alters- und Spielklassen im Bereich des SHFV. Foto: Carsten Rehder/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
28.04.2020, Schleswig-Holstein, Aukrug: Durch ein beschädigtes Netz kann man auf einen verwaisten Fußballplatz schauen. Der...Foto: dpa

Das gilt für alle Brandenburger Amateurligen von den Junioren bis zu den Senioren im Bundesland. Die Meister sollen per Quotientenregelung am grünen Tisch errechnet werden, Absteiger gibt es nicht - es sei denn, ein Team hat sich schon vor der erzwungenen Coronapause aus dem Wettbewerb verabschiedet.

Monet-Schau mit Maske im Museum Barberini.
Monet-Schau mit Maske im Museum Barberini.Foto: Soeren Stache/dpa

Monet mit Maske

Ein grandioses Comeback hat das Museum Barberini am Alten Markt gefeiert. Die Wiedereröffnung der aktuellen Monet-Schau nach Corona sorgt trotz Regeln  – Maskenpflicht im Haus und nur eine begrenzte Besucherzahl – für eine übergroße Nachfrage. 

Das Museum schaltet auf seiner Internetseite immer wieder Kontingente der begrenzten Karten frei, doch muss man offenkundig schnell sein und auch Glück haben, um einen der begehrten freien Termine zu finden.

Ab heute wieder offen: Die Neue Kammern im Schlosspark Sanssouci.
Ab heute wieder offen: Die Neue Kammern im Schlosspark Sanssouci.Foto: Andreas Klaer

Schlösserstiftung öffnet weitere Häuser

Solch einen Erfolg wünscht sich sicherlich auch die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten. Die öffnet am heutigen Dienstag erstmals nach der Corona-Pause diverse Museumsschlösser, so unter anderem die Bildergalerie oder die Neuen Kammern im Schlosspark Sanssouci. Auch die Schlösser in Caputh, Oranienburg und Rheinsberg sollen ab heute wieder geöffnet werden – natürlich mit den verordneten Einschränkungen. Auch in Berlin öffnen Museen, so beispielsweise auf der Museumsinsel die Alte Nationalgalerie, das Alte Museum und das Pergamon-Panorama. Am Kulturforum macht die Gemäldegalerie wieder auf. Dort ist zudem die Ausstellung „Pop on Paper“ mit Arbeiten von Warhol bis Lichtenstein zu sehen.

Keine Fernwärme in Teilen von Babelsberg

Zurück zu den Temperaturen, denn insbesondere einige Babelsberger müssen sich heute mindestens warme Gedanken machen. Trotz nur knapp zweistelliger Höchsttemperaturen hat die städtische Energie und Wasser Potsdam EWP der Stadtwerke angekündigt, dass wegen der Einbindung einer neuen Fernwärmeleitung in der Großbeerenstraße die Versorgung in Teilen Babelsbergs heute unterbrochen ist. Konkret betrifft es das Wohngebiet zwischen den Straßen Pestalozzistraße, Stahnsdorfer Straße, August-Bebel-Straße und  Fritz-Zubeil-Straße in der Zeit zwischen 6 Uhr und 22 Uhr.

Die Coronazahlen in Potsdam.
Die Coronazahlen in Potsdam.Foto: Soeren Stache/dpa

Moderate Veränderungen im Infektionsgeschehen

Die aktuellen Veränderungen bei den Coronazahlen für Potsdam und den Landkreis Potsdam-Mittelmark klingen aktuell zumindest moderat. Wie das Rathaus mitteilte, seien dem Gesundheitsamt in den 24 Stunden zuvor insgesamt drei neue mit dem Coronavirus infizierte Personen gemeldet worden. Seit Februar haben sich damit 627 Potsdamer nachweislich mit dem Virus infiziert. In den vergangenen sieben Tagen kommt die Stadt auf 25 Neuinfektionen – deutlich weniger als die bislang wichtige Grenze von 50 Neuinfizierten pro 100.000 Einwohnern, bei der erneute Einschränkungen empfohlen werden. Auf Potsdam umgerechnet würde dies 90 Neuinfektionen in einer Woche bedeuten. Aktuell gelten 336 Potsdamer als genesen. 

Im mittelmärkischen Landkreis ist die Zahl der nachgewiesenen Infektionen mit dem Sars-CoV-2–Virus am Montag nicht angestiegen. Das Gesundheitsamt meldete keine Neuinfektionen. Damit liegt die Zahl der Infizierten weiterhin bei 493. In den vergangenen sieben Tagen gab es im Landkreis 17 Neuinfektionen. Als genesen gelten 199 Menschen.

Diskussion über Coronaregeln im rbb: Wolfgang Lippert und Frau Gesine.
Diskussion über Coronaregeln im rbb: Wolfgang Lippert und Frau Gesine.Foto: Mike Wolff/tsp

All diese Nachrichten sorgen auch für Diskussionen rund um die Coronapandemie. Bisherige Einschränkungen werden gelockert, Kontaktbeschränkungen großzügiger ausgelegt. In Berlin und Brandenburg dürfen bald Restaurants und Hotels wieder öffnen. Selbst Bundesliga-Fußballspiele sollen, wenn auch ohne Publikum, wieder ausgetragen werden. Doch wie schon beschrieben müssen viele Kita-Kinder und ein Teil der Schüler noch weiter zu Hause bleiben. Auch Theater und Konzertsäle bleiben geschlossen, Fitnessstudios dürfen noch nicht öffnen.

RBB mit Live-Talk zu Corona

Das klingt für nicht wenige widersprüchlich und lädt zum Austausch ein. Genau das macht der rbb heute Abend, wenn die Moderatoren Sarah Zerdick und Andreas Rausch zur Live-Sendung „Wir müssen reden!“ ab 20.30 Uhr einladen. Als Gäste sind unter anderem angekündigt: Schauspieler Wolfgang Lippert mit seiner Frau Gesine Lippert, die als Restaurantbetreiberin die Einschränkungen direkt miterlebt, Brandenburgs Wirtschaftsminister Jörg Steinbach (SPD), der die politische Seite der Entscheidungen zu verantworten hat und Katharina Mahrt, die als Vertreterin der Initiative Kitakrise Berlin die familiären Schwierigkeiten in der Coronakrise schildern kann.

Schloss im Schlosspark. Der neue Spielplatz in Güterfelde.
Schloss im Schlosspark. Der neue Spielplatz in Güterfelde.Foto: Ottmar Winter PNN

Indes  -  es gibt für Familien auch wirklich schöne Nachrichten. Und nicht nur für die. Seit Montag ist der Schlosspark Güterfelde – ja, auch das kleine Dorf neben der großen Landeshauptstadt hat ein zauberhaftes Schlossanwesen mit großem Garten – wieder hergerichtet und kann besichtigt werden. Gut sechs Jahre hat es gedauert, doch nun bietet der Park nicht nur die Anlehnung an den historischen Grundriss, sondern auch Spielmöglichkeiten für Kinder – passend in Schlossoptik -, Parkbänke und Erholungsmöglichkeiten für die ganze Familie.

Zum Schluss das Wetter

Trotz klammer Temperaturen für Mitte Mai, heute werden zwischen 0 und 11 Grad erwartet, bietet auch dieser Tag durchaus Möglichkeiten und Potenzial, etwas zu erleben. Zumindest am Vormittag soll sich sogar die Sonne zeigen, zum Nachmittag zieht es sich am Himmel aber wohl wieder zu. Bleiben Sie gesund und genießen sie den Dienstag.

[Die Potsdamer Neuesten Nachrichten stellen die Online-Berichterstattung über die Coronavirus-Pandemie kostenfrei zur Verfügung. Wir bitten Sie jedoch, ein Abonnement zu erwägen, um unsere journalistische Arbeit zu unterstützen.]

In eigener Sache: Sie haben selbst Veranstaltungen, News, Tipps oder Anregungen, die an dieser Stelle veröffentlicht werden sollten? Immer her damit! Einfach eine E-Mail an [email protected] schreiben.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.