• Die Lage in Potsdam am Montag: Eine Neuinfektion gemeldet

Die Lage in Potsdam am Montag : Eine Neuinfektion gemeldet

In Potsdam bleibt die Corona-Lage derzeit stabil. 490 Menschen gelten in der Landeshauptstadt aktuell als genesen.

Covid-19-Antikörpertests werden im Ernst-von-Bergmann-Klinikum durchgeführt. (Symbolbild)
Covid-19-Antikörpertests werden im Ernst-von-Bergmann-Klinikum durchgeführt. (Symbolbild)Foto: Ottmar Winter


Potsdam - Am Wochenende hat es in Potsdam eine laborbestätigte Neuinfektion mit dem Coronavirus gegeben. Das meldet die Stadt auf ihrer Homepage. Derzeit liegen keine Patienten mit Covid-19 auf den Intensivstationen in Potsdamer Kliniken, vier Patienten werden noch im Bergmann-Klinikum behandelt. Die Stadt bezeichnet die Lage derzeit als stabil. 

[Abonnieren Sie kostenlos den neuen PNN-Newsletter "Potsdam Heute": Hier geht es zur Anmeldung.]

Insgesamt wurden seit Februar bei 638 Potsdamern Covid-19-Infektionen nachgewiesen. Derzeit gelten 490 Menschen als genesen, 82 Personen sind in Quarantäne. 50 Menschen aus der Landeshauptstadt starben seit Beginn der Pandemie an oder mit Covid-19. 


Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.