• Die Lage in Potsdam am Freitag: Eine Corona-Neuinfektion gemeldet

Die Lage in Potsdam am Freitag : Eine Corona-Neuinfektion gemeldet

Derzeit gelten 493 Potsdamer, die mit dem Coronavirus infiziert waren, als genesen. Aktiv erkrankt sind in der Landeshauptstadt 24 Personen.

Labor-Symbolbild aus dem Klinikum „Ernst von Bergmann“.
Labor-Symbolbild aus dem Klinikum „Ernst von Bergmann“.Foto: Ottmar Winter

Potsdam - Die Stadt Potsdam meldete am Freitag eine Neuinfektion mit dem Coronavirus. Demnach wurde nun bei 639 Potsdamern der Covid-19-Erreger nachgewiesen – aktiv erkrankt sind 24 Personen. Fünf Coronapatienten befinden sich im Klinikum „Ernst von Bergmann“, keiner auf der Intensivstation. 493 Potsdamer gelten als genesen – zwei mehr als am Vortag.

[Abonnieren Sie kostenlos den neuen PNN-Newsletter "Potsdam Heute": Hier geht es zur Anmeldung.]

Bislang haben sich seit März insgesamt 3313 Menschen im gesamten Land Brandenburg nachgewiesen mit dem Coronavirus infiziert. Aktuell gelten allerdings nur noch rund 60 Menschen als akut erkrankt. Acht Personen müssen aus diesem Grund derzeit stationär behandelt werden, zwei benötigen intensivmedizinische Betreuung. Insgesamt sind seit Ausbruch der Pandemie 70 Brandenburger verstorben. Als genesen gelten derzeit rund 3090 Menschen, das sind den Angaben nach zehn mehr als am Vortag. Bisher starben 170 Corona-Patienten im Land.



Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.