• Corona-Lage in Potsdam: Zahl der Neuinfektionen gesunken

Corona-Lage in Potsdam : Zahl der Neuinfektionen gesunken

Am Wochenende sind in Potsdam 34 neue Ansteckungen vermeldet worden - betroffen ist auch eine Senioreneinrichtung.

Die Inzidenz in Potsdam liegt weiter über 100 (Symbolbild).
Die Inzidenz in Potsdam liegt weiter über 100 (Symbolbild).Foto: Ottmar Winter

Potsdam - Im Vergleich zum vergangenen Wochenende ist die Zahl der Corona-Neuinfektionen in Potsdam gesunken. Am Samstag und Sonntag meldete die Stadtverwaltung 34 neue Fälle, an den beiden Wochenenden zuvor waren es jeweils über 60. Gleichwohl liegt der Sieben-Tage-Inzidenzwert in Potsdam noch bei 102 – am Freitag lag der Wert allerdings bei 118.

Unter den neu gemeldeten Fällen sind zwei Infektionen in einer Potsdamer Senioreneinrichtung sowie ein Fall aus einer, nach PNN-Informationen, kleineren Gemeinschaftsunterkunft für Geflüchtete. Außerdem gehört zu den Neuinfektionen auch ein Fall an der Schule des Zweiten Bildungswegs „Heinrich von Kleist“. In allen Fällen arbeite das Potsdamer Gesundheitsamt aktuell an den Umfelduntersuchungen, um mögliche Ausbruchsgeschehen zu lokalisieren. 

Mehr zum Thema

Gesunken ist die Zahl der Potsdamer, die sich aktuell als Kontaktpersonen in Quarantäne befinden. Das betrifft aktuell 791 Personen, in der vergangenen Woche waren es tagelang über 1000. In den Krankenhäusern steigt die Zahl der Patienten derzeit nur leicht an. Im Bergmann-Klinikum werden 24 Personen auf der Normal- und 14 auf der Intensivstation behandelt. Im St.-Josefs-Krankenhaus werden derzeit drei Corona-Infizierte auf der Normalstation des Alexianer-Hauses betreut. 

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.