• Beschluss des Stadtparlaments: Fanfarenzug wird Potsdams Ehrenbotschafter

Beschluss des Stadtparlaments : Fanfarenzug wird Potsdams Ehrenbotschafter

Der Fanfarenzug Potsdam kommt rum: Weltweit ist er ein Aushängeschild Potsdams. Nun soll er der erste Ehrenbotschafter der Landeshauptstadt werden.

Der Fanfarenzug Potsdam
Der Fanfarenzug PotsdamFoto: Sebastian Gabsch

Potsdam - Der mehrfach preisgekrönte Fanfarenzug wird anlässlich der Verleihung des Potsdamer Ehrenamtspreises am 13. Juni für zwei Jahre zum ersten Ehrenbotschafter der Landeshauptstadt ernannt. Das hat der Kommunikationsfachbereich im Rathaus jetzt den Stadtverordneten mitgeteilt. Anlass für die Ehrung des 1963 gegründeten Vereins ist ein Beschluss des Stadtparlaments auf Initiative der Linken aus dem vergangenen Jahr.

An die Verleihung dieses Titels werde die Erwartung geknüpft, „Potsdam im Ausland würdig zu repräsentieren und für Potsdam zu werben“, heißt es in der Erklärung. Ehrenbotschafter seien ehrenamtlich tätig – allerdings unterstütze die Stadt die Titelträger „im erforderlichen Umfang“. Zugleich kündigte der Fachbereich an, dass in zwei Jahren ein neuer Ehrenbotschafter gesucht wird – als neues Format „im Rahmen der Anerkennungskultur“. Die Ernennung könnte dann durch eine Jury erfolgen, etwa den Ältestenrat des Stadtparlaments, hieß es weiter.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.