• Bahnhof Charlottenhof: Kaputter Aufzug soll repariert werden

Bahnhof Charlottenhof : Kaputter Aufzug soll repariert werden

Seit Wochen funktioniert der einzige Fahrstuhl am Bahnhof Charlottenhof nicht. Brandenburgs Bundestagsabgeordnete Maja Wallstein (SPD) spricht von einem Skandal.

Im Bahnhof Charlottenhof wurden die Lärmschutzwände im Vorjahr mit farbigen Potsdam-Silhouette bedruckt.
Im Bahnhof Charlottenhof wurden die Lärmschutzwände im Vorjahr mit farbigen Potsdam-Silhouette bedruckt.Foto: Andreas Klaer

Potsdam - Die märkische Bundestagsabgeordnete Maja Wallstein (SPD) kritisiert den bisher nicht reparierten Ausfall des einzigen Fahrstuhls am Bahnhof Charlottenhof in der Brandenburger Vorstadt. Ihrem Ärger darüber machte sie am Montag via Twitter Luft. „Im November war er kaputt. Ich rief an, man sagte mir, man sei dran.“ 

Anfang Dezember sei der Aufzug aber immer noch kaputt gewesen, versehen mit einem Schild – dass der Aufzug wegen Vandalismusschäden repariert werden müsse und wieder in der zweiten Kalenderwoche zur Verfügung stehe. „Mein Anruf heute ergab, man sei dran.“ 

Das sei ein Skandal, gerade mit Blick auf behinderte Menschen oder Personen mit Kinderwagen oder schweren Taschen, so Wallstein.

Am Dienstag teilte die Bahn dann mit, am Bahnhof Charlottenhof hätten nun die Instandsetzungsarbeiten begonnen. Ein Sprecher der Deutschen Bahn schränkte aber auch ein: „Dafür sind auch zahlreiche Ersatzteile nötig, die leider nicht kurzfristig verfügbar sind.“ Wegen der aktuell beeinträchtigten Lieferketten gestalte sich die Beschaffung dieser Bauteile „als sehr schwierig“, trotz Bestellung habe man noch keinen definitiven Liefertermin erhalten, so der Sprecher auf PNN-Nachfrage.



Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.