• Ausbau der Medienstadt Babelsberg: Investor will mehrere Gewerbeimmobilien bauen

Ausbau der Medienstadt Babelsberg : Investor will mehrere Gewerbeimmobilien bauen

In der Medienstadt sollen neue Bürohäuser entstehen. Nun hat ein Investor an zwei Stellen Grundstücke erworben. Der Projektentwickler ist vor Ort kein Unbekannter.

Die Medienstadt von oben: Links der Bahnhof Griebnitzsee, rechts Gewerbe im Park,unten Sportplatz Sandscholle.
Die Medienstadt von oben: Links der Bahnhof Griebnitzsee, rechts Gewerbe im Park,unten Sportplatz Sandscholle.Foto: Lutz Hannemann

Potsdam - Die Pläne zum Ausbau der Medienstadt werden konkreter. Wie der Berliner Projektentwickler KW Development am Dienstag mitteilte, habe das Unternehmen in der Medienstadt mehrere Grundstücke erworben und wolle dort Gewerbeimmobilien errichten. 

An der Marlene-Dietrich-Allee sollen nach Unternehmensangaben unter dem Namen „Gewerbe im Bogen“ fünf Neubauten mit jeweils fünf Geschossen entstehen. Die Häuser sollen insgesamt über rund 23.300 Quadratmeter Mietfläche verfügen. Drei der fünf Gebäude werden demnach im südlichen Teil des Grundstücks gruppiert, der direkt an die Marlene-Dietrich-Allee angrenze. Dort sei auch eine Tiefgarage mit 153 Stellplätzen vorgesehen. 

Das zweite nun erworbene Grundstück verfüge über eine Fläche von über 33.500 Quadratmetern und befinde sich an der Ecke August-Bebel-Straße/ Alfred-Hirschmeier-Straße und Großbeerenstraße. Auch dort sollen vornehmlich Büroflächen entstehen, wobei die genauen Planungen noch nicht abgeschlossen seien. 

KW Development unter seinem Potsdamer Geschäftsführer Jan Kretzschmar ist in der Medienstadt kein Neuling. An der Marlene-Dietrich-Allee hat das Unternehmen bereits ein ganzes Stadtviertel mit Wohnungen, Büros, Einzelhandel und Kita errichtet. An der August-Bebel-Straße entsteht ein weiteres Bürogebäude. Außerdem baut das Unternehmen das neue Depot für den Kostümfundus des Filmparks.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.