• Auf dem Campus der Stadtverwaltung: Oberbürgermeister eröffnete 24. Teststelle in Potsdam

Auf dem Campus der Stadtverwaltung : Oberbürgermeister eröffnete 24. Teststelle in Potsdam

In der Sporthalle an der Jägerallee sollen wöchentlich 2000 Tests vorgenommen werden. Stadtoberhaupt Mike Schubert ließ bereits einen Abstrich vornehmen.

Stadtoberhaupt Mike Schubert ließ sich im neuen Testzentrum testen.
Stadtoberhaupt Mike Schubert ließ sich im neuen Testzentrum testen.Foto: Ottmar Winter

Potsdam - In der Sporthalle auf dem Campus der Stadtverwaltung hat Oberbürgermeister Mike Schubert (SPD) am Mittwochmorgen (14.4.) das 24. Corona-Testzentrum in Potsdam eröffnet. Kurz nach 9 Uhr ließ er sich selbst testen – mit negativem Ergebnis. Die neue Teststelle soll den Bediensteten der Stadtverwaltung und den MitarbeiterInnen der kommunalen Unternehmen die Möglichkeit geben, sich zweimal wöchentlich einem Schnelltest zu unterziehen. 

Blick in die Sporthalle in der Jägerallee.
Blick in die Sporthalle in der Jägerallee.Foto: Ottmar Winter

Schubert wies darauf hin, dass Arbeitgeber bundesweit Tests bereitstellen müssen und die Landeshauptstadt mit gutem Beispiel vorangehen wolle. Nach ein paar Tagen Einarbeitungszeit können in der Sporthalle an der Jägerallee wöchentlich 2000 Tests vorgenommen werden.

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem neuen Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.] 

„Welches Nasenloch hätten Sie denn gern?“, fragte der Oberbürgermeister vor dem Abstrich. Schubert lässt sich regelmäßig testen. Vor ein paar Tagen ließ er am Morgen noch vor Dienstbeginn einem PCR-Test vornehmen, weil er leichte Hals-Symptome hatte. Das Ergebnis war negativ.

Schubert berichtete, dass im März 77 Prozent der positiven Schnelltests bei anschließenden PCR-Tests bestätigt worden sind.

Mehr zum Thema


Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.