• Angeblicher Überfall: Polizeieinsatz in der Brandenburger Straße
Update

Angeblicher Überfall : Polizeieinsatz in der Brandenburger Straße

Ein Alarm wegen eines Überfalls hat am Mittwochvormittag einen großen Polizeieinsatz in der Brandenburger Straße ausgelöst. Offensichtlich handelte es sich aber um einen Fehlalarm.

Christian Müller
Rund zehn Beamte waren in die Brandenburger Straße geeilt.
Rund zehn Beamte waren in die Brandenburger Straße geeilt.Foto: Katharina Wiechers

Potsdam - Aufregung in der Potsdamer Innenstadt: In der Brandenburger Straße ist es am Mittwochvormittag zu einem großem Polizeieinsatz mit schwer bewaffneten Einsatzkräften gekommen. Die Polizei war nach eigenen Angaben angerückt, nachdem sie um 10.43 Uhr vom Sicherheitsdienst eines Ladens über eine Alarmmeldung informiert wurde. Offensichtlich handelte es sich aber um einen Fehlalarm, wie die Polizei am Nachmittag mitteilte. Gegen 11.50 Uhr wurde der Einsatz beendet.

Nach PNN-Informationen wurden die Einsatzkräfte wegen eines Überfalls gerufen, der angeblich in dem Haus stattgefunden hat, in dem das Restaurant "Loft", das McDonald's-Schnellrestaurant und der Edeka-Supermarkt untergebracht sind. Insgesamt waren zehn Polizisten vor Ort, die offensichtlich das Haus durchsuchten und auch die Straße zwischenzeitlich abriegelten. Relativ schnell wurde aber Entwarnung gegeben: "Momentan liegt keine Gefahrenlage vor", hatte die Polizei den PNN kurz nach Beginn des Einsatzes mitgeteilt.



Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.