• Am Samstag in Potsdam: Kundgebung von kurdischen Gruppen

Am Samstag in Potsdam : Kundgebung von kurdischen Gruppen

Erneut wollen am heutigen Samstag kurdische Gruppe in Potsdam gegen die die türkische Militäroffensive in Nordsyrien protestieren.

Prokurdische Demonstration am Donnerstag auf dem Potsdamer Luisenplatz
Prokurdische Demonstration am Donnerstag auf dem Potsdamer LuisenplatzFoto: Andreas Klaer

Potsdam - Am Samstag soll auf dem Bassinplatz in der Innenstadt um 15 Uhr eine Kundgebung von kurdischen Gruppen und Migrantenorganisationen stattfinden. Die Teilnehmer protestieren gegen die türkische Militäroffensive in Nordsyrien. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hatte am Mittwoch den Beginn einer Offensive im Norden Syriens verkündet. Sie richtet sich gegen die kurdische YPG-Miliz.

Bereits am Donnerstag waren in Deutschland mehrere Tausend Demonstranten dagegen auf der Straße gegangen, auch in Potsdam. Auf Anmeldung von Lutz Boede von der Wählergruppe Die Andere waren zwischen 200 und 500 Menschen durch die Brandenburger Straße bis zur Jüdischen Gemeinde in der Werner-von-Seelenbinder-Straße gezogen, wo der Opfer des Anschlags in Halle gedacht und Solidarität mit den Potsdamer Juden bekundet wurde.

Für den Samstag sind in mehreren deutschen Städten ähnliche Demonstrationen angekündigt, darunter in Magdeburg und Hamburg. In Berlin beginnt die Demonstration um 14 Uhr Unter den Linden sowie um 15 Uhr am Hermannplatz. Ein Sprecher des Kurdischen Zentrums rechnete am Freitag mit etwa 5000 Teilnehmern. (mit dpa)