• 38 Personen infiziert: Corona-Ausbruch in Potsdamer Seniorenheim
Update

38 Personen infiziert : Corona-Ausbruch in Potsdamer Seniorenheim

Nach dem Corona-Ausbruch im Vitanas Seniorenzentrum gibt es derzeit keine schwerwiegenden Krankheitsverläufe. Es gilt ein Besucherstopp.

In dem Seniorenzentrum hatte es einen Corona-Ausbruch gegeben.
In dem Seniorenzentrum hatte es einen Corona-Ausbruch gegeben.Foto: Sebastian Gabsch

Potsdam - Im Vitanas Seniorenzentrum am Potsdamer Volkspark haben sich 28 Bewohner und zehn Mitarbeiter mit Corona infiziert. Das bestätigte eine Sprecherin des Berliner Betreibers am Mittwochvormittag auf PNN-Anfrage. Die Betroffenen seien derzeit allesamt asymptomatisch, es gäbe also derzeit keine schwerwiegenden Krankheitsverläufe. 

In Absprache mit dem Gesundheitsamt seien nun alle nötigen Hygienemaßnahmen eingeleitet, es gelte ein Besucherstopp. Das Heim in der Johannes-Lepsius-Straße bietet nach Trägerangaben 124 Pflegeplätze in Einzelzimmern.

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem neuen Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]

Die aktuelle PNN-App

Alle aktuellen Entwicklungen zur Coronakrise live auf am Smartphone. Jetzt die runderneuerte PNN App (inklusive E-Paper) für Apple-Geräte oder für Android-Geräte herunterladen.

Alle Bewohner und Mitarbeiter getestet

Bereits am Sonntag waren erste Fälle in dem Haus bekannt geworden. Nach der Erkrankung einer Bewohnerin seien Schnelltests an weiteren Bewohnern und Mitarbeiter durchgeführt worden, hatte die Stadtverwaltung an dem Tag mitgeteilt. 

Das habe Hinweise auf drei weitere mögliche Infektionen unter den Bewohnern und zwei in der Mitarbeiterschaft ergeben, "in einem räumlichen und zeitlichen Zusammenhang", wie es damals hieß. Daraufhin waren sogenannte PCR-Tests aller 120 Bewohner sowie der 80-köpfigen Belegschaft angewiesen worden. 

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.