• Potsdam: Neues, Tipps und Termine am Freitag 5. Juli 2019

17. Juli 2019 : Das ist heute in Potsdam wichtig

Mieten in Potsdam, faire Bezahlung für Mitarbeiter im Bergmann-Klinikum, Kitagebührenerstattung und Gedankenverlangsamung - das sagt der Terminkalender für Potsdam heute. 

Foto: Andreas Klaer

Potsdam - Die Landtagswahlen am 1. September rücken immer näher: Heute wird in Potsdam vom Landeswahlausschuss über die Zulassungen von Parteien und politischen Vereinigungen zur Wahl entschieden. 

Mieten, bauen, wohnen

Auch ein Thema bei der Landtagswahl: Wie mehr Wohnungen gebaut und der Anstieg von Mieten begrenzt werden kann, wird derzeit viel diskutiert. Heute stellt der Verband Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen in Potsdam die Ergebnisse seiner aktuellen Statistik sowie die Ergebnisse einer Umfrage unter seinen Brandenburger Mitgliedsunternehmen auf seiner Jahrespressekonferenz vor.

Faire Bezahlung für Mitarbeiter im Bergmann-Klinikum

Heute um 16 Uhr gibt es eine weitere Pressekonferenz und zwar von den Vertrauenspersonen des Klinikums "Ernst von Bergmann". Die Pressekonferenz im Stadthaus geht um das Bürgerbegehren für faire Bezahlung und gegen überlastetes Personal in dem Krankenhaus. Zuletzt hatte die Fraktion Die Andere mitten im Kommunalwahlkampf das Bürgerbegehren angeregt.  In den vergangenen Jahren hatte es immer wieder Kritik gegeben, weil das Klinikum nicht mehr nach dem Tarif des öffentlichen Dienstes bezahlt. Dazu waren erst in diesem Jahr Mitarbeiter des Hauses auf die Straße gegangen, um auf die Überlastung bei der Arbeit hinzuweisen. Das Klinikum hatte betont, man benötige deutlich mehr finanzielle Hilfe durch das Land.

Rückzahlung der Kitagebühren beginnt

Und wo wir gerade so schön politisch sind: Heute beginnen die Erstattungen der Stadt für zuviel gezahlte Kitagebühren. Die Eltern bekommen ihr zu viel gezahltes Geld von den Trägern wieder und diese wiederum sollten heute die ersten Zahlungen aus dem Rathaus bekommen. Trotz der freiwilligen Rückzahlung der zu hoch angesetzten Kitabeiträge haben übrigens rund 35 Eltern ihre jeweiligen Kitaträger auf die Erstattung dieser Beiträge verklagt. Wie berichtet können betroffene Eltern seit dem 3. Juni bei ihren Trägern die Rückzahlung der von der Stadt zu hoch kalkulierten Kitabeiträge beantragen. 

Caravaggio im Kino statt im Barberini

Wer statt in der Politik lieber in der Kultur schwelgen möchte, kann das heute Abend im Filmmuseum in Potsdam. Dort startet mit "Caravaggio" (Regie: Derek Jarman, GB 1986) die bis Oktober andauernde Film- und Veranstaltungsreihe "Roma barocca – Das barocke Rom im Film". Die Reihe ergänzt - keine Überraschung - die Ausstellung des Barberini "Wege des Barock." Los geht's um 19 Uhr, Karten kosten 6, ermäßig 5 Euro. Reservieren kann man hier. 

Premiere im Thalia

Auch im Thalia lohnt es sich heute vorbeizuschauen: Um 18 Uhr findet dort die Premiere des Films "Made in China" statt. Es geht um François. Ständig wird er auf Grund seiner chinesischen Wurzeln für einen Lieferanten oder sonstigen Servicedienstleister gehalten. Dabei ist der etwa 30-Jährige in Frankreich als Fotograf erfolgreich - und fühlt sich eben ganz als Franzose. Bereits in den beiden „Monsieur Claude und seine Töchter“-Filmen musste Frédéric Chaus Charakter sich mit Vorurteilen rumschlagen. Regisseur Julien Abraham wird seinen Film im Thalia selbst vorstellen. stellt seinen ., der mit etwas mehr Tiefgang daherkommt. Am Mittwoch stellt der Regisseur seinen Film im Potsdamer Thalia-Kino vor.

Erzählt wird darin eben von François (Frédéric Chau), der aufgrund eines schlimmen Streits mit seinem Vater seit über zehn Jahren keinen Kontakt mehr zu seiner Familie hat und sogar seine Herkunft verleugnet. Doch als er von seiner Freundin Sophie (Julie De Bona) erfährt, dass er selbst demnächst Vater wird, beschließt er, sich wieder mit seinen Verwandten in Verbindung zu setzen. Mit seinem besten Freund Bruno (Medi Sadoun) wagt er sich nach Jahren wieder ins Chinatown von Paris, dabei verliebt sich Bruno spontan in François' Cousine und stolpert dabei von einem Fettnäpfchen ins nächste. 

Gedanken verlangsamen

Wer sich nicht im Kino berieseln lassen will, dem versprechen die Organisatoren Konzentration, innere Entspannung und - ja tatsächlich - Gedankenverlangsamung. Das erlebt man um 16.30 Uhr im Projekthaus in Potsdam, Rudolf-Breitscheid-Straße 168, und zwar bei einem Keramik-Kurs "Ton Art. Keramik zum Entspannen". Anmelden muss man sich hier. Dauer: Vier Termine à zwei Stunden. Das hat (samt Material) seinen Preis - 125 Euro kostet der Kurs pro Person. Geleitet wird der Kurs von der bildenden Künstlerin und Kunstpädagogin Joanna Wróblewska, die ist überzeugt: Bei der Herstellung von Keramik ist der Moment der Gegenwart das Wichtigste.

Dem Wetter etwas entgegengrillen im Pub à la Pub

Wer langsame Gedanken eher durch Biertrinken erreichen möchte, ist heute Abend um 18 Uhr willkommen beim After Work Chill im Pub à la Pub, Breite Straße 1,. Dort gibt es neben Getränken auch einen Grillteller.

Frühstück statt Grillen

Wer lieber Brötchen und Marmelade will: Heute um 9 Uhr lädt das Potsdamer Regenbogenkombinat gemeinsam mit der AIDS-Hilfe, Dortustraße 71a, zum Frühstück ein. Das Frühstück ist offen für LSBTIQ* und Freunde. Eine Spende für Essen und Getränke wird eingesammelt.

Tanzen für alle

Wer sich das ganze Essen wieder abtanzen will: Ab heute beginnen neue Tanzkurse der Schule Swingshack. Noch sind Plätze frei, anmelden kann man sich hier. Mittwochs finden Kurse für Paare und Solo im Rechenzentrum statt. Der Solo Choreo-Kurs am Mittwoch sucht noch Tänzer und Tänzerinnen für eine Performance bei Swing Connects am 6.-8 September. 

Den Glühwürmchen auf der Spur

Zum Schluss noch was für Kinder: Zwischen 14 und 15 Uhr können Kinder im Naturkundemuseum, Breite Straße 13, Tiere der Nacht entdecken. Wie orientieren sich possierliche Tierchen wie Fledermäuse, Eulen und Glühwürmchen eigentlich im Dunkeln? Können Menschen das auch? Diese und andere Fragen werden vor Ort geklärt, die Veranstaltung ist für Familien und Kinder ab sechs Jahren geeignet. Die Teilnahme kostet für Erwachsene sechs und für Kinder vier Euro inklusive Eintritt. Anmeldung unter Tel.: (0331) 289 6707.

Zum Schluss das Wetter

Die Sonnenstunden steigern sich wieder: Heute werden es sieben an der Zahl, es ist leicht bewölkt, außerdem sind 23 Grad angesagt. Achtung Spoiler: Morgen soll die Sonne dann zumindest vormittags komplett gegen die Wolken ankommen. Schauen wir mal.