Zeugen gesucht : Unbekannte werfen Gegenstand von Autobahnbrücke

Großes Glück hatte eine Familie, die am Sonntag auf der A10 unterwegs war. Unbekannte warfen einen Gegenstand auf den Wagen. Das Dach wurde zerstört. Eine Sonnenmarkise verhinderte Schlimmeres.

Am Sonntag, 09.12.2018, wurde durch einen bislang unbekannten Täter ein Gegenstand von einer Brücke über der A10 geworfen.
Am Sonntag, 09.12.2018, wurde durch einen bislang unbekannten Täter ein Gegenstand von einer Brücke über der A10 geworfen.Foto: Marc Tirl/ ZB

Glindow - Am Sonntagmittag war eine Familie auf der A10 in Richtung Autobahndreieck Potsdam unterwegs.

Als sie gerade die Brücke vor der Anschlussstelle Glindow passierten, krachte ein Gegenstand auf das Dach des Wagens.

Der 50-jährigen Fahrer bremste ab und fuhr an der Anschlussstelle von der Autobahn ab. Dann begutachtete er den Schaden: Das Schiebedach war durch den Aufprall komplett zerstört. Die Insassen, die 44-jährige Beifahrerin und ein 9-jähriges Kind, hatten jedoch Glück. Durch die ausgefahrene Sonnenmarkise zwischen Dach und Fahrerraum wurde verhindert, dass Glassplitter in den Innenraum flogen, teilte die Polizei mit. Alle drei blieben unverletzt.

Unverzüglich alarmierte der Mann die Polizei. Von dem oder den Tätern aber keine Spur.


Polizei bittet um Hinweise

Die Kriminalpolizei bittet jetzt um Hinweise aus der Bevölkerung. Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, die mit dem Fall in Verbindung stehen könnten werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Potsdam unter 0331-5508-0 zu melden.

Insbesondere Zeugen, die am Sonntagmittag gegen 13.45 Uhr im Umfeld der A 10 auf Höhe der Anschlussstelle Glindow und an der nur für Fahrräder und landwirtschaftliche Maschinen zu nutzenden Brücke Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Potsdam zu melden.

Auch das Hinweisformular im Bürgerportal der Polizei unter www.polizei.brandenburg.de kann genutzt oder eine E-Mail an: [email protected] gesendet werden.