Verkehr : Weniger Fahrspuren auf der A10

Auf der Baustelle der A10 zwischen den Dreiecken Nuthetal und Potsdam werden in den kommenden Tagen mehrmals Fahrspuren gesperrt.

Das Autobahndreieck Potsdam.
Das Autobahndreieck Potsdam.Foto: Enrico Bellin

Nuthetal/Michendorf - Wie die Planungsgesellschaft Deges am Mittwoch mitteilte, stehen zunächst am Samstag zwischen der Abfahrt Michendorf und dem Dreieck Nuthetal in Fahrtrichtung Frankfurt (Oder) nur zwei von drei Fahrspuren zur Verfügung, da die Lärmschutzwand über die Landesstraße 73 komplettiert wird. Die Einschränkungen dauern von 7.30 Uhr bis 16.30 Uhr.

Mit den längsten Staus ist am Montag zu rechnen: Dann steht in Fahrtrichtung Dreieck Potsdam zwischen dem Dreieck Nuthetal und der Abfahrt Michendorf von 10 bis 15 Uhr nur eine Fahrspur zur Verfügung. Ab 15 Uhr bis 5 Uhr am Dienstagmorgen sollen zwei Fahrspuren freigegeben werden. Grund für die Einschränkungen ist die Änderung der Verkehrsführung.

Für die Fertigstellung der Lärmschutzwand auf der Brücke über die B2 kommt es zudem vom 19. bis 21. November zu Einschränkungen. So werden der Standstreifen und der linke Fahrstreifen der Parkplatzzufahrt gesperrt. Zwischen 8 und 17 Uhr wird an den drei Tagen auch die rechte Fahrspur gesperrt.

Die Arbeiten stehen im Zusammenhang mit dem 150 Millionen Euro teuren Ausbau der Autobahn auf acht Fahrspuren. Nach bisherigen Plänen soll er im Sommer 2020 abgeschlossen werden.