Unfall zwischen Netzen und Lehnin : Betrunkener fährt auf Reisebus auf

Ein Autofahrer mit 1,85 Promille Alkohol ist am Samstag auf der A2 auf einen Reisebus mit 13 Insassen aufgefahren. Sie blieben zum Glück unverletzt.

Enrico Bellin
Die Polizei hat den Führerschein des Mannes sichergestellt.
Die Polizei hat den Führerschein des Mannes sichergestellt.Foto: dpa

Kloster Lehnin - Mit leichten Verletzungen ist ein Autofahrer davongekommen, der am Samstagvormittag auf der A2 zwischen Netzen und Kloster Lehnin auf einen mit 13 Menschen besetzten Reisebus aufgefahren ist. Wie die Autobahnpolizei am Sonntag mitteilte, war der 41-jährige aus Litauen stammende Fahrer Zeugen schon vorher wegen seiner rücksichtslosen Fahrweise aufgefallen, so habe er andere Autos auch auf dem rechten Fahrstreifen überholt. Auf diesem fuhr er gegen 9.40 Uhr auch auf den Reisebus auf. Insassen wurden dabei nicht verletzt. Der leicht verletzte Autofahrer wurde vor Ort von Rettungskräften behandelt.

Die Autobahn musste voll gesperrt werden

Während der Unfallaufnahme nahmen die Polizisten beim Autofahrer Alkoholgeruch wahr. Ein Atemtest ergab einen Wert von 1,85 Promille. Eine Blutentnahme wurde angeordnet. Des weiteren hat der Staatsanwalt laut Polizei eine "Sicherungsleistung" erhoben, also ein Pfand zur Sicherung des Strafverfahrens. Auch der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt. Zur Unfallaufnahme musste die Fahrbahn in Richtung Dreieck Werder zeitweise komplett gesperrt werden. Der Sachschaden beträgt 5000 Euro.



Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.