Überfall in Teltow : Verkäuferin mit Messer bedroht

Die Polizei sucht nach einem Unbekannten, der am Donnerstagabend ein Lebensmittelgeschäft in Teltow überfallen hat. 

Foto: Sebastian Gabsch

Teltow - Am Donnerstagabend ist die Mitarbeiterin eines Lebensmittelgeschäfts in der Lichterfelder Allee in Teltow von einem Unbekannten überfallen und mit einem Messer bedroht worden. Der Vorfall geschah laut Polizeiangaben gegen 9 Uhr abends, kurz vor der Schließung des Geschäfts.

Der Unbekannte betrat maskiert das Geschäft und hielt der Verkäuferin das Messer vor. Er forderte sie auf, die Kasse zu öffnen, was ihr jedoch in der Aufregung nicht gelang. Daraufhin nahm der Unbekannte sie in den Schwitzkasten. Eine weitere Ladenmitarbeiterin öffnete dann die Kasse. Der Unbekannte nahm das Geld.

Unter vorgehaltenem Messer ließ er sich von der zweiten Mitarbeiterin anschließend die Tür des Geschäfts öffnen und flüchtete. Die Frau wurde bei dem Überfall leicht verletzt, die zweite Mitarbeiterin erlitt eine Schnittverletzung und wurde in ein Krankenhaus gebracht. 

In der darauffolgenden Fahndung wurde ein Mann vorläufig festgenommen, der als Tatverdächtiger in Betracht kam. Da sich jedoch während der weitergeführten Ermittlungen der Tatverdacht nicht erhärtete, wurde er im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Der nach wie vor unbekannte Täter war etwa 1,75 Meter groß und zwischen 30 und 35 Jahre alt. Er sprach Deutsch und hatte laut Zeugenangaben dunkle Haut. Wer Hinweise zu dem Unbekannten geben kann, soll sich an die Polizeiinspektion Potsdam unter der Tel.: 0331/55080 wenden.