Tipps und Veranstaltungen : Weihnachten in Potsdam-Mittelmark

Wenn die Nikoläuse durch Michendorf laufen und über die Werderaner Insel der Duft von gebrannten Mandeln weht – dann ist Adventszeit in Potsdam-Mittelmark. Ein Überblick über Weihnachtsmärkte und Veranstaltungen. 

999 sportliche Nikoläuse laufen am zweiten Advent durch Michendorf. 
999 sportliche Nikoläuse laufen am zweiten Advent durch Michendorf. Foto: Axel Schmidt/Reuters

Schwielowsee

Auf der Wasseroberfläche am Caputher Gemünde sollen sich am 7. und 8. Dezember die Lichter der Pavillonstände des 4. Nostalgischen Weihnachtsmarkts spiegeln. Am Samstag, dem 7. Dezember, von 14 bis 19 Uhr, und am Sonntag, dem 8. Dezember, von 14 bis 18 Uhr können sich Besucher auf dem Markt an Schmiedekunst, Holzschnitzereien und Töpfergut erfreuen. Für Kinder gibt es ein Eisenbahnkarussell, Kinderschminken, eine Lebkuchenwerkstatt und eine Bastelaktion. Am Samstag, dem 7. Dezember, legt ab 20 Uhr ein DJ auf und lädt zum Tanz auf der Fähre ein.

In der Burgstraße 1 an der Alten Schule beginnt am Freitag, dem 29. November, um 16 Uhr der dreitägige kleine Fercher Weihnachtsmarkt. Am Samstag und Sonntag geht es um 15 Uhr los. Zum Auftakt des Fercher Weihnachtsmarkts spielt am nächsten Samstag das Duo Panamour in der Fischerkirche ein Konzert mit Werken von Gabriel Fauré, Astor Piazzolla, Jacques Ibert sowie Francois Couperin, die einst für den französischen König Ludwig XIV. komponiert wurden. Beginn ist um 17 Uhr in der Beelitzer Straße. Der Eintritt kostet 14 Euro, ermäßigt 12 Euro. Kontakt unter Tel.: (033209) 80743.

Mit einem gemeinsamen Singen auf dem Marktplatz wird in der Waldsiedlung Wildpark-West am Sonntag, dem 1. Dezember, um 11 Uhr die Adventszeit eingeläutet. An zahlreichen Ständen werden Keramik, Marmelade, Vogelhäuschen, Plätzchen, winterliche Gerichte, traditioneller Sanddorn-Glühwein und vieles mehr angeboten.

Seit mehr als 40 Jahren veranstaltet der Gemischte Chor Glindow seine traditionellen Adventskonzerte. In diesem Jahr präsentiert er unter dem Titel „Träume im Advent“ Lieder zum Mitsingen sowie weniger bekannte Songs aus verschiedenen Ländern. Die Konzerte finden am Sonntag, dem 1. Dezember, in der Katholischen Kirche Maria Meeresstern auf der Insel Werder, Uferstraße 9, und am Sonntag, dem 15. Dezember, auf dem Kunsthof Glindow in der Glindower Dorfstraße 40 statt. Beide Veranstaltungen beginnen um 15 Uhr. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

Der Weihnachtsmarkt in Beelitz.
Der Weihnachtsmarkt in Beelitz.Foto: Stadt Beelitz

Werder (Havel)

Besser kann ein Weihnachtsmarkt kaum zur Geltung kommen als eingebettet in die romantische Architektur auf der Werderaner Insel. Dort beginnt die Adventszeit am Freitag, dem 29. November, mit einem Klappstuhlkino auf dem Marktplatz – Sitzgelegenheiten muss hierfür jeder selbst mitbringen. Ab 19 Uhr wird der Klassiker „Die Feuerzangenbowle“ gezeigt. Am Samstag, dem 30. November, und Sonntag, dem 1. Dezember, startet ab 13 Uhr ein weihnachtliches Programm mit Glühwein- und Essensständen, Kasperletheater, Karussell und Kinderpunsch.

Auf der Elisabethhöhe in Werder feiert man den Advent auf Schultz’ens Siedlerhof in der Karl-Liebknecht-Straße 17. Am 30. November und 1. Dezember gibt es dort von 14 bis 21 Uhr in familiärer Atmosphäre Kunsthandwerk, Gegrilltes und Obstglühwein.

Das Hotel „Zum Rittmeister“ in Kemnitz lädt Besucher am 14. und 15. Dezember zum Weihnachtsmarkt mit Glühwein, Lebkuchen und Rittmeisters Weihnachtsbier ein. Los geht es jeweils um 11 Uhr. Am Samstag spielt ab 18.30 Uhr die Rock ’n’ Roll Band King Kreole, am Sonntag ist von 12 bis 16 Uhr eine Märchenerzählerin zu Gast und ab 14 Uhr spielt das Ensemble Chewara.

Ein Live-Hörspiel der „Weihnachtsgeschichte“ nach Charles Dickens präsentiert das Tulipa-Theater am Sonntag, dem 8. Dezember, um 10.30 Uhr. In der Eisenbahnstraße 73 können Zuhörer ab sechs Jahren der Geschichte vom knausrigen und mürrischen Elisa Scrooge, dem treuen Buchhalter Bob Cratchit, den Geistern der Weihnacht und vielen anderen Charakteren lauschen. Der Eintritt ist frei, es wird um Spenden gebeten.

Auf der Petzower Kinderweihnachtsfeier im Waschhaus am Haussee kommt am Sonntag, dem 8. Dezember, um 15.30 Uhr der Weihnachtsmann zu Besuch. Es werden Weihnachtslieder gesungen und einer Adventsgeschichte gelauscht. Die Kinder, die ein Lied singen oder ein Gedicht aufsagen, bekommen außerdem ein Geschenk. Anmeldungen sowie die Abgabe kleiner Geschenke bitte bis Freitag, dem 6. Dezember, an den Heimatverein Petzow e.V., Fercher Straße 50b in Werder (Havel). Kontakt unter Tel.: (03327) 66 83 79 oder per E-Mail an [email protected]

Beschwingt geht es beim Weihnachtsprogramm „Let it snow - oder was macht der Weihnachtsmann im Sommer?“ am Freitag, dem 6. Dezember, im Scala Kulturpalast in Werder (Havel) zu. Thomas Walter Maria und seine Kapelle präsentieren swingende Weihnachtsmelodien, aber auch ausgefallene Stücke wie ein Aschenbrödel-Medley. Das Konzert beginnt um 20 Uhr, Eisenbahnstraße 182. Die Tickets kosten im Vorverkauf 18 Euro. Für Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre ist der Eintritt frei.

Teltow, Kleinmachnow und Stahnsdorf

Auf dem Gelände der Andreaskirche eröffnet am Sonntag, dem 15. Dezember, um 14 Uhr der Teltower Weihnachtsmarkt. In der Teltower Altstadt bieten Händler Kunsthandwerk und gemeinnützige Vereine kulinarische Genüsse an. Kinder können sich im Bürgerhaus, Ritterstraße 10, von 15 bis 17 Uhr zu einem Fotoshooting mit dem Weihnachtsmann treffen. Um 18 Uhr sorgt Bläser- und Chormusik in der Sankt-Andreas-Kirche für einen feierlichen Ausklang.

Besinnlich wird es auf dem Kleinmachnower Rathausmarkt am Sonntag, dem 1. Dezember. Von 13 bis 20 Uhr können Besucher an 30 Ständen Keramik, Schmuck, geschnitzte Schwibbögen und anderes weihnachtliches Kunsthandwerk kaufen und Adventsleckereien genießen. Ab 14 Uhr untermalt das Jugendblasorchester die Weihnachtsstimmung musikalisch, ab 15.30 Uhr übernimmt die SingInTown-Band und ab 19 Uhr der Kleinmachnower Chor „The Mamma Mias“.

Das Kleinmachnower Krippenspiel im Heizhaus am Seeberg erzählt am Samstag, dem 21. Dezember, und Sonntag, dem 22. Dezember, die Geschichte der Geburt Jesu. Vorstellungen finden jeweils um 15 und 17 Uhr statt, am Samstag zusätzlich um 19.30 Uhr. Die Nachmittagsvorstellungen kosten sechs Euro, die Abendvorstellung neun Euro Eintritt.

Der 10. Lebendige Adventskalender in Stahnsdorf bietet in diesem Jahr vom 1. bis 24. Dezember wieder täglich Mitmachaktionen und Veranstaltungen. So lädt etwa der Clab Stahnsdorf am Bäkedamm 2 am Freitag, dem 6. Dezember, um 16 Uhr zum Plätzchen backen ein. Die Autorin Sabine Engel wird am Mittwoch, dem 18. Dezember, in der Bibliothek Stahnsdorf ab 14 Uhr aus ihrem Kinderbuch „Das unsichtbare Rentier“ vorlesen. Das komplette Programm unter www.stahnsdorf.de.

Zum Adventsstart lädt Bürgermeister Bernd Albers am 2. Dezember bei Punsch, Glühwein und Waffeln zum Lichterfest in das Gemeindezentrum Stahnsdorf ein. Die Gäste können sich auf Weihnachtlieder, Lesungen, Basteln, Schminken sowie ein Adventsquiz freuen. Los geht es um 15 Uhr.

Auf dem Südwestkirchhof Stahnsdorf erklingt am Sonntag, dem 15., sowie am Sonntag, dem 22. Dezember, bei der festlichen Adventsmusik bei Kerzenschein der Berliner Chor Cum Gaudio mit Klassikern aus fünf Jahrhunderten. Die Konzerte beginnen jeweils um 15 Uhr. Der Eintritt kostet 10 Euro. Das Konzert am 15. Dezember ist bereits ausverkauft. Für die zweite Veranstaltung gibt es noch Karten. Reservierung unter Tel.: 0179/3793503 und per E-Mail an [email protected]

Michendorf

Der Laufclub Michendorf sucht am Sonntag, dem 8. Dezember, beim Michendorfer Nikolauslauf zum elften Mal den schnellsten Nikolaus der Region. Flink sein lohnt sich auch schon bei der Anmeldung, denn insgesamt sind nur 999 Startplätze zu vergeben. Beginn ist um 10.30 Uhr auf dem Dorfplatz, gelaufen werden kann in verschiedenen Wettbewerben auf Strecken von 2,5 bis 10 Kilometern. Für Kinder der Jahrgänge 2011 und jünger gibt es außerdem einen kostenlosen Zipfelmützenlauf. Die Teilnahme am Nikolauslauf kostet sechs Euro für Erwachsene mit eigenem Kostüm, für Schüler vier Euro. Wer ein Kostüm kaufen möchte, sollte dies bei der Anmeldung mit angeben. Die Teilnahme kostet mit Kostümkauf 13 Euro für Erwachsene und 11 Euro für Schüler. Anmeldung auf www.lc-michendorf.de.

Die Kinder der Kita „Ameisenhügel“ eröffnen am Samstag, dem 30. November, um 14 Uhr den Wilhelmshorster Weihnachtsmarkt im Gemeindezentrum, Albert-Schweitzer-Straße 9. Um 15 Uhr wird der Weihnachtsstollen angeschnitten. Danach können die Gäste Weihnachtsgeschichten lauschen und ab 16 Uhr gemeinsam singen.


Weihnacht in Werder.
Weihnacht in Werder.Foto: Tom Klement

Beelitz

Im schönen Beelitzer Altstadtambiente zwischen Kirchplatz und Rathaus bieten am Samstag, dem 30. November, und Sonntag, dem 1. Dezember, rund 40 Händler aus Beelitz und der Region Kunsthandwerk und Kulinarisches an. Am Samstag können Kinder ab 14 Uhr in den Geschäften rund um den Markt Märchen erraten und kleine Preise gewinnen. Ab 16 Uhr treten an beiden Tagen Stelzenläufer auf. Auch ein Puppentheaterstück wird mehrmals am Tag aufgeführt, außerdem wird zum Weihnachtsbasteln ins Rathaus am Kirchplatz 5 eingeladen. Das komplette Programm unter www.advent-in-beelitz.de.

Zum 30. Mal findet am Samstag, dem 7. Dezember, ab 15 Uhr der alljährliche Fichtenwalder Zapfenmarkt statt. Neben Ständen mit Herrnhuther Sternen, Naturkosmetik, Holzkunst, Deko und Delikatessen stellen sich auch die Fichtenwalder Vereine vor. Der große Weihnachtsbaum auf dem Hans-Grade-Platz kann von den Kindern mit mitgebrachten Päckchen und Weihnachtswünschen geschmückt werden. Gegen 16 Uhr kommt der Weihnachtsmann vorbei.

Das Schlittenhunderennen in Klaistow.
Das Schlittenhunderennen in Klaistow.Foto: Andreas Klaer

Am ersten Adventswochenende veranstaltet der Spargel- und Erlebnishof Klaistow in der Glindower Straße 28 in Beelitz das 3. Internationale Schlittenhunderennen. Mehr als 200 Teilnehmer aus der ganzen Welt mit mehr als 600 Schlittenhunden werden auf Strecken zwischen 800 Metern bis zu 20 Kilometern gegeneinander antreten. Auch ein Showrennen zwischen Fjordpferden und Huskys und eine Tombola sind geplant. Die Wettkämpfe starten am Samstag und Sonntag jeweils um 9 Uhr. Am Samstag tritt um 15 Uhr der Nachwuchs im Kinder-Schlittenhundesport an. Die Siegerehrung ist am Sonntag um 16 Uhr. Eigene Hunde dürfen nicht auf das Wettkampfgelände mitgenommen werden.

Seddiner See

Das 11. Seddiner Adventsfest wird am Samstag, dem 21. Dezember, von 16 bis 23 Uhr auf dem Kirchplatz gefeiert. Bereits ab 15.30 Uhr soll dort eine Kindereisenbahn fahren.

Ihren traditionellen Nikolausmarkt veranstaltet die Gemeinde Seddiner See am 7. Dezember ab 14.15 Uhr auf dem Gelände der Grundschule Friedrich List, Hans-Beimler-Straße 17. Der Schulchor singt Weihnachtslieder und die Kita „Waldsternchen“ präsentiert ein kleines Programm. Gegen 15 Uhr gibt es Besuch vom Weihnachtsmann.

Nuthetal

Am 8. Dezember veranstaltet das Mehrgenerationenhaus Nuthetal in Bergholz-Rehbrücke rund um das historische Dorfensemble in der Schlüterstraße einen Adventsmarkt. Beginn ist um 14 Uhr. 

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.